„Gebi is coming home“: FC Ein­tracht Bam­berg testet gegen Ober-/ Unterharnsbach

Fast schon legendär: „Gebis“ Siegtor in der Nachspielzeit gegen die DJK Ammerthal bei der Sandkerwa 2022 © FCE
Fast schon legendär: „Gebis“ Siegtor in der Nachspielzeit gegen die DJK Ammerthal bei der Sandkerwa 2022 © FCE

Beim Regio­nal­li­ga-Auf­stei­ger FC Ein­tracht Bam­berg geht es Schlag auf Schlag: Nach den bei­den Test­spie­len am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de gegen den 1. FC Lich­ten­fels (2:1) und den TSV Mönchrö­den (1:1) steht unter der Woche bereits das näch­ste Test­spiel für die Mann­schaft von Chef­coach Jan Gern­lein an. Am Mitt­woch, 5. Juli (18:30 Uhr) tritt der FCE beim Kreis­li­gi­sten SV Ein­tracht Ober-/ Unter­harns­bach zum drit­ten Test an. Und eine Per­so­na­lie spielt dabei eine ganz wich­ti­ge Rol­le. Hier die wich­tig­sten Infos zum Spiel:

Step by Step

Die ersten Erkennt­nis­se über den Lei­stungs­stand der Mann­schaft hat Trai­ner Jan Gern­lein gewon­nen, jetzt will er wei­ter an den Stell­schrau­ben dre­hen, um in knapp drei Wochen für den Regio­nal­li­ga­auf­takt punkt­ge­nau gerü­stet zu sein. Mit der Begeg­nung gegen den Kreis­li­gi­sten aus dem Bam­ber­ger Land folgt für die Dom­rei­ter nun der näch­ste Schritt.

Inter­es­sant: Unser Stür­mer Johan­nes Geb­hart „Gebi“ durch­lief die gesam­te Jugend in Harns­bach und ent­wickel­te sich dort in der ersten Mann­schaft schnell zum Stamm­spie­ler. 37 Tref­fer in 85 Spie­len weck­ten das Inter­es­se des FCE. Vor einem Jahr wech­sel­te Geb­hart dann zu den Dom­rei­tern und schaff­te den Sprung von der Kreis­li­ga in die Bay­ern­li­ga. Mit dem Auf­stieg in die Regio­nal­li­ga schreibt der 23-Jäh­ri­ge nun­mehr wei­ter an sei­nem per­sön­li­chen Fuß­ball­mär­chen. Auch wenn er ver­let­zungs­be­dingt gegen sei­nen Ex-Ver­ein lei­der nicht im Kader ste­hen wird, dürf­te die Rück­kehr zu sei­nem Jugend­club einen ganz beson­de­ren emo­tio­na­len Stel­len­wert einnehmen.

Der Geg­ner: SV Ein­tracht Ober-/ Unterharnsbach

Mit dem SV Ein­tracht Ober-/ Unter­harns­bach trifft der FCE auf eine Mann­schaft aus der Kreis­li­ga Bam­berg. Unter der Lei­tung von Trai­ner Jür­gen End­res beleg­te man dort in der abge­lau­fe­nen Sai­son den ach­ten Platz. Zwar sind die Dom­rei­ter auf dem Papier das favo­ri­sier­te Team, doch der SV star­te­te mit einem beacht­li­chen 9:0 gegen den 1. FC Frim­mers­dorf in die Vor­be­rei­tung und soll­te auf kei­nen Fall unter­schätzt werden.

Das sagt Rück­keh­rer Johan­nes Gebhart:

Du hast eine lan­ge Zeit beim SV Ein­tracht Ober-/ Unter­harns­bach ver­bracht. Wie beson­ders wird die­ses Spiel gegen dei­nen Jugend­club für dich sein?

Johan­nes Geb­hart: Ich den­ke, das wird schon etwas ganz Beson­de­res sein. Lei­der kann ich selbst nicht mit­wir­ken, da ich noch ange­schla­gen bin.

Hast du noch akti­ve Kon­tak­te zu den Jungs aus der Mannschaft?

Johan­nes Geb­hart: Ja, klar! In der lan­gen Zeit, in der ich dort gespielt habe, haben sich gute Freund­schaf­ten entwickelt.

Was ver­bin­dest du mit dem Ver­ein? Was ist dei­ne lieb­ste Erin­ne­rung aus der Zeit beim SV?

Johan­nes Geb­hart: Ich den­ke, hier könn­te ich Etli­ches auf­zäh­len. Auf jeden Fall die groß­ar­ti­gen Per­sön­lich­kei­ten im Ver­ein, natür­lich auch die ersten Spie­le und ersten Erfah­run­gen im Her­ren­be­reich und selbst­ver­ständ­lich die Derbysiege.

Hät­test du vor zwei Jah­ren gedacht, eines Tages in der Regio­nal­li­ga zu spie­len? Und wie war für dich der Sprung aus der Kreis­li­ga in die Bayernliga?

Johan­nes Geb­hart: Ehr­lich gesagt, nicht! Der Sprung war auf jeden Fall ein gro­ßer und ich wür­de schon sagen, dass ich mei­ne Zeit gebraucht habe, um mich an das Niveau zu gewöhnen.

Was erwar­test du dir in spie­le­ri­scher Hin­sicht von dem Test gegen den SV?

Johan­nes Geb­hart: Ich hof­fe natür­lich, dass es ein ansehn­li­ches und fai­res Spiel wird, mit vie­len Toren und natür­lich einen Aus­wärts­sieg für uns!