Kli­ma­ak­ti­vis­ten blo­ckie­ren Fahr­bahn in Bayreuth

symbolfoto polizei

BAY­REUTH. Akti­vis­ten der soge­nann­ten „Letz­ten Gene­ra­ti­on“ haben am Mon­tag­abend auf dem Wit­tels­ba­cher Ring demons­triert. Dabei haben sie sich zum Teil auf der Fahr­bahn fest­ge­klebt und den Ver­kehr kurz­zei­tig blockiert.

Gegen 17.00 Uhr pro­tes­tier­ten ins­ge­samt sie­ben Akti­vis­ten auf dem Wit­tels­ba­cher Ring auf der Höhe der Fried­rich­stra­ße. Fünf der Akti­vis­ten kleb­ten sich hier­zu auf die Fahr­bahn und blo­ckier­ten so den Ver­kehr. Beam­te der Bay­reu­ther Poli­zei lei­te­ten die­sen kurz­zei­tig um und lös­ten die Demons­tran­ten mit Unter­stüt­zung von Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst von der Stra­ße. Die Anhän­ger der „Letz­ten Gene­ra­ti­on“ muss­ten durch Poli­zis­ten von der Fahr­bahn getra­gen wer­den. Die blo­ckie­ren­den Per­so­nen erwar­tet jeweils eine Anzei­ge wegen Nötigung.

Ein Auto­fah­rer war mit dem Pro­test nicht ein­ver­stan­den und nahm ein Trans­pa­rent kurz­zei­tig an sich. Auch gegen ihn wird nun ermittelt.