Phil­ip Jalal­po­or kehrt zu medi bay­reuth zurück

symbolbild basketball

Mit Phil­ip Jalal­po­or kehrt ein den Bay­reu­ther Fans bekann­tes Gesicht nach Ober­fran­ken zurück. Der 30-jäh­ri­ge Jalal­po­or wird nach der Sai­son 2020/2021 bzw. 2021/2022 ein zwei­tes Mal das Tri­kot von medi bay­reuth über­strei­fen. Der Deutsch-Ira­ner unter­schrieb einen Ein­jah­res­ver­trag und wird ab August auch in der Nach­wuchs­ar­beit eingesetzt.

Mla­den Dri­jenčić (Head­coach medi bay­reuth) freut sich über die pro­mi­nen­te Ver­pflich­tung des Aufbauspielers:

„Ich glau­be, dass Phil­ip uns sport­lich und mensch­lich enorm wei­ter­hel­fen wird. Er hat viel Erfah­rung und kann so unse­re jun­gen Spie­ler füh­ren. Er hat bereits in der easy­Cre­dit BBL für Bay­reuth gespielt, Fans und Spon­so­ren ken­nen Phil. Ich weiß aus vie­len Gesprä­chen, dass er in sei­ner ersten Zeit in Bay­reuth über­all posi­ti­ve Ein­drücke hin­ter­las­sen hat, des­halb freue ich mich sehr auf die Zusam­men­ar­beit. Sei­ne Ver­pflich­tung ist ein Glücks­fall für uns und wir sind damit auf den deut­schen Posi­tio­nen ent­spre­chend unse­rer Pla­nung sehr gut besetzt. Per­sön­lich möch­te ich noch anmer­ken, dass Phil und sei­ne Frau ein Kind erwar­ten, das in Bay­reuth zur Welt kom­men wird. Dies zeigt, dass sich Phil und sei­ne Fami­lie am Stand­ort Bay­reuth wohl füh­len und bestä­tigt die gute Arbeit der letz­ten Jahre“.

Die ver­gan­ge­ne Sai­son begann Jalal­po­or in Island, bevor er im Jän­ner nach Öster­reich zurück­kehr­te. Dort spiel­te er, wie auch in der Sai­son 2019–2020, für den SKN St. Poel­ten und erziel­te durch­schnitt­lich 14,4 Punk­te bei 5,9 Rebounds und 4,4 Assists.

Auch Phil­ip Jalal­po­or kann sei­ne Rück­kehr nach Bay­reuth kaum erwarten:

„Ich freue mich sehr, wie­der an einem der tra­di­ti­ons­reich­sten Bas­ket­ball-Stand­or­te in Deutsch­land zu arbei­ten. Nach mei­ner letz­ten Zeit in Bay­reuth, die lei­der sehr von der Epi­de­mie geprägt war, hat­te ich immer das Gefühl, nie wirk­lich das Gan­ze erlebt zu haben, was Bay­reuth aus­macht. Des­halb habe ich mich sehr gefreut, dass wir jetzt wie­der zusam­men sind. Die Sai­son in der Pro A wird nicht ein­fach und man darf kein Team unter­schät­zen, denn die Liga ist sehr stark. Trotz­dem müs­sen wir uns als Orga­ni­sa­ti­on hohe Zie­le set­zen und bereit sein, jeden Tag hart zu arbei­ten, um den Ver­ein best­mög­lich zu reprä­sen­tie­ren und erfolg­reich zu sein. Ich kann es kaum erwar­ten, wie­der vor die­sen Fans in der Ober­fran­ken­höl­le zu spielen.“

Phil­ip Jalal­po­or ver­bringt der­zeit die Off-Sea­son in sei­ner zwei­ten Hei­mat Kana­da. Nach sei­ner Rück­kehr nach Bay­reuth wird Jalal­po­or zusätz­lich eine Funk­ti­on im Nach­wuchs­be­reich über­neh­men und sich um die indi­vi­du­el­le För­de­rung der Nach­wuchs­ta­len­te der Ten­neT Young Heroes bzw. des BBC Bay­reuth kümmern.

Dar­über hin­aus wird Phil­ip erste beruf­li­che Erfah­run­gen sam­meln und für einen Gesell­schaf­ter der BBC Bay­reuth Spiel­be­trieb GmbH im Bereich Nach­hal­tig­keit tätig sein.

Auch Fried­rich Har­tung (Geschäfts­füh­rer der BBC Bay­reuth Spiel­be­trieb GmbH) freut sich über die Rück­kehr von Philip:

„Ich konn­te Phil­ipp bereits in sei­ner ersten Zeit in Bay­reuth inten­siv ken­nen ler­nen. Er ist ein sehr ange­neh­mer Typ, der sich voll mit dem Stand­ort iden­ti­fi­ziert. Des­halb freue ich mich sehr über sei­ne Zusa­ge. Mit sei­ner Erfah­rung wird er uns in der neu­en Sai­son in der BAR­MER 2. Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga (PRO A) nicht nur auf dem Par­kett wei­ter­hel­fen. Durch sei­ne Arbeit im Nach­wuchs­be­reich erhof­fen wir uns auch hier einen Schritt nach vorne.“

Lebens­lauf

  • Name: Phil­ip Jalalpoor
  • Posi­ti­on: Guard
  • Geburts­tag: 14.06.1993
  • Geburts­ort: Schifferstadt
  • Letz­ter Ver­ein: SKN St. Poel­ten Bas­ket­ball (Austria SBL)
  • Natio­na­li­tät: Deutsch­land | Iran

Bis­he­ri­ge Stationen:

  • 2022–2023: UMFN Njard­vik (Ice­land-Sub­way League), KR Reykja­vik (Island-Sub­way League), SKN St. Poel­ten (Austria SBL)
  • 2020–2022: medi bay­reuth (easy­Cre­dit BBL)
  • 2019–2020: SKN St. Poel­ten (Austria SBL)
  • 2018–2019: Bode­gas Rio­ja Vega Logro­no (Spain LEB Gold)
  • 2015–2018: Uni­ver­si­ty of Bri­tish Colum­bia (Cana­da-CIS)
  • 2014–2015: Olds Col­lege (Cana­da-CCAA)
  • 2013–2014: Lower Colum­bia Col­lege (JUCO)
  • 2012–2013: SG TVD-BIS Spey­er (Regio­nal­li­ga)
  • 2010–2012: BIS Bas­kets Spey­er (Regio­nal­li­ga)