Ange­spann­te Per­so­nal­si­tua­ti­on kann wei­ter zu Fahr­aus­fäl­len im Bam­ber­ger ÖPNV führen

Auf­grund der ange­spann­ten Per­so­nal­la­ge im Ver­kehrs­be­trieb der Stadt­wer­ke Bam­berg kann es auch in den kom­men­den Wochen im öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr (ÖPNV) immer wie­der zu kurz­fris­ti­gen Aus­fäl­len ein­zel­ner Fahr­ten kommen.

Dabei sind die Schul­bus­se und der mor­gend­li­che Berufs­ver­kehr in der Regel nicht betrof­fen. Die Stadt­wer­ke bit­ten um Ver­ständ­nis und wer­den täg­lich über die aktu­el­le Lage informieren.

An die­sem Wochen­en­de, 24. und 25. Juni, sind die Bam­ber­ger Stadt­bus­se regu­lär unter­wegs. Über die Lage am kom­men­den Mon­tag infor­mie­ren die Stadt­wer­ke spä­tes­tens am Sonn­tag­abend ab 20.30 Uhr auf der Inter­net­sei­te www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​v​e​r​k​e​h​r​s​h​i​n​w​eis. Die Web­sei­te wird täg­lich spä­tes­tens in den Abend­stun­den aktua­li­siert, so dass sich die Fahr­gäs­te ver­läss­lich über die Ver­kehrs­la­ge am Fol­ge­tag infor­mie­ren können.

Wer den ÖPNV-News­let­ter der Stadt­wer­ke unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​n​e​w​s​l​e​t​ter abon­niert, bekommt bei Aus­fäl­len am Vor­abend einen Ver­kehrs­hin­weis direkt ins E‑Mail-Post­fach.

Stadt­wer­ke suchen hän­de­rin­gend Fahrpersonal

Der Ver­kehrs­be­trieb der Stadt­wer­ke sucht für den Stadt­bus­ver­kehr in Bam­berg und die Ver­bin­dun­gen in die umlie­gen­den Ort­schaf­ten Ver­stär­kung fürs Team. Die Arbeits­ver­trä­ge sind unbefristet.

Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter erwar­tet ein fai­res Tarif­ge­halt, Tarif­son­der­zah­lun­gen sowie 30 Tage Urlaub und Son­der­leis­tun­gen wie betrieb­li­che Alters­vor­sor­ge, ver­mö­gens­wirk­sa­me Leis­tun­gen und Mit­ar­bei­ter­ra­bat­te. Vor­aus­set­zung für eine Ein­stel­lung ist unter ande­rem ein Füh­rer­schein der Klas­se D.

Wer Inter­es­se hat, hin­ter­lässt unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​k​a​r​r​i​ere ein­fach Namen und Kon­takt; die Stadt­wer­ke mel­den sich so schnell wie möglich.