Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 21.06.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Rei­fen­satz entwendet

Unbe­kann­te Die­be ent­wen­de­ten von einem, in der Rathen­au­stra­ße gepark­ten, Fahr­zeug alle vier Räder.

Der Audi stand über das Wochen­en­de geparkt in der Rathen­au­stra­ße. Am Mon­tag­vor­mit­tag muss­te der Fahr­zeug­nut­zer fest­stel­len, dass an dem Fahr­zeug alle vier Räder fehl­ten. Unbe­kann­te Die­be mon­tier­ten die Rei­fen samt Fel­gen von dem Auto. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt, Tele­fon 09131 / 760–114, zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Kon­trol­le über Kraft­rad verloren

Eckental/​Eckenhaid – Am Diens­tag, gegen 22:15 Uhr, befuhr ein 22-jäh­ri­ger Ecken­ta­ler mit sei­nem Kraft­rad die Sand­stra­ße in west­li­cher Rich­tung. In einer Kur­ve ver­lor er die Kon­trol­le über sein Kraft­rad und kam zu Sturz. Ein unmit­tel­bar hin­ter dem ver­un­fall­ten 22-Jäh­ri­gen fah­ren­der Pkw-Fah­rer konn­te den Unfall beob­ach­ten und gab eine über­höh­te Geschwin­dig­keit des Kraft­ra­des unmit­tel­bar vor dem Unfall­ge­sche­hen an. Da bei der Unfall­auf­nah­me durch die Poli­zei­be­am­ten deut­li­cher Alko­hol­ge­ruch bei dem 22-Jäh­ri­gen wahr­ge­nom­men wur­de, die­ser aber einen frei­wil­li­gen Atem­al­ko­hol­test ver­wei­ger­te, wur­de im Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Erlan­gen eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Durch den Sturz zog sich der 22-Jäh­ri­ge eine Gesichts­ver­let­zung sowie diver­se Haut­ab­schür­fun­gen zu. Am Kraft­rad ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 4500 Euro.

Pedelec getes­tet und gestürzt

Ten­nen­lo­her Forst – Am Diens­tag, gegen 18:30 Uhr, befuhr ein 22-jäh­ri­ger Stu­dent aus Nürn­berg mit sei­nem Pedelec einen Forst­weg im Ten­n­lo­her Forst in Rich­tung Erlan­gen. Da er die Gren­zen sei­nes Pedelecs aus­lo­ten woll­te, führ­te er immer wie­der ruck­ar­ti­ge Lenk­be­we­gun­gen durch. Hier­bei ver­lor er letzt­end­lich die Kon­trol­le über sein Pedelec und stürz­te nach vor­ne über das Lenk­rad zu Boden. Der ver­un­fall­te Stu­dent wur­de mit leich­ten Ver­let­zun­gen, in Form von Prel­lun­gen und Abschür­fun­gen, durch den Ret­tungs­dienst zur wei­te­ren Behand­lung in die Unfall­chir­ur­gie nach Erlan­gen ver­bracht. An dem Pedelec ent­stand nur gerin­ger Sachschaden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Im Zeit­raum vom 29.05.23 bis 09.06.23 wur­de durch einen unbe­kann­ten Täter der Metall­zaun in Münchaurach/​Acker­län­ge 26 beschä­digt. Die Beschä­di­gun­gen deu­ten auf einen Lkw als Ver­ur­sa­cher hin. Es wur­den rote Lack­spu­ren am Metall­zaun fest­ge­stellt und gesichert.

Der Scha­den beläuft sich auf ca, 1000,- Euro.

Die Poli­zei nimmt Hin­wei­se unter Tel. 09132/7809–0 entgegen.

Fahr­rad­dieb­stäh­le

Am 20.06.23 zwi­schen 07:30 Uhr und 15:30 Uhr wur­de vom Fahr­rad­park­platz der Turn­hal­le des Gym­na­si­um Her­zo­gen­au­rach ein Fahr­rad der Mar­ke Bulls in den Far­ben Schwarz / Grün ent­wen­det. Das Fahr­rad war am Hin­ter­rad versperrt.

Im Zeit­raum vom 19.06.23 23:55 Uhr bis 20.06.23 5:00 Uhr wur­de in der Haupt­stra­ße 5 in Her­zo­gen­au­rach das Pedelec Mar­ke Pega­sus in der Far­be Schwarz entwendet.

In bei­den Fäl­len gibt es kei­ne Hin­wei­se auf den Täter.

Der Ent­wen­dungs­scha­den der bei­den Fahr­rä­der liegt bei ca. 1500,- Euro.

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel. 09132/7809–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -