Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 12. Juni 2023

Stadt Erlangen Presseabteilung Logo

Erstes Auf­takt­tref­fen der Alli­anz kli­ma­neu­tra­les Erlangen

Die Alli­anz kli­ma­neu­tra­les Erlan­gen kommt am Mitt­woch, 14. Juni, zu ihrem ersten Tref­fen zusam­men. Unter dem Mot­to „Start­klar zur Umset­zung“ geht es im Kreuz+Quer (Boh­len­platz) für die gela­de­nen Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus Wirt­schaft, Zivil­ge­sell­schaft und Stadt­ver­wal­tung in inter­ak­ti­ven For­ma­ten um Lösungs­an­sät­ze für die Kli­ma­kri­se. Wo kön­nen PV-Anla­gen abge­se­hen von Dächern instal­liert wer­den? Wie funk­tio­niert die seri­el­le Sanie­rung? Wie kön­nen die Vor­ha­ben finan­ziert wer­den? Und wie kön­nen Fort­schrit­te in der CO2-Redu­zie­rung über­haupt mess­bar gemacht werden?

Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter loka­ler Unter­neh­men und Ein­rich­tun­gen tei­len ihre Erfah­run­gen, um gemein­sam den Kli­ma-Auf­bruch vor­an­zu­brin­gen und sich auf den Weg zur Kli­ma­neu­tra­li­tät zu machen. Die Ver­an­stal­tung eröff­net Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik.

Stadt­ra­deln: Anmel­dung ab sofort möglich

Auch in die­sem Jahr kön­nen Inter­es­sier­te bei der Kam­pa­gne „STADT­RA­DELN“ des Kli­ma-Bünd­nis­ses mit­ma­chen. Von 10. bis 30. Sep­tem­ber sol­len mög­lichst vie­le Rad­ki­lo­me­ter gesam­melt wer­den. Seit weni­gen Tagen ist eine Online-Anmel­dung mög­lich: www​.stadt​ra​deln​.de/​r​e​g​i​s​t​r​i​e​ren.
Seit 2008 tre­ten Kom­mu­nal­po­li­ti­ke­rin­nen und ‑poli­ti­ker sowie Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für mehr Kli­ma­schutz und Rad­ver­kehr in die Peda­le. In Erlan­gen ist STADT­RA­DELN ein fester Ter­min. Bei dem Wett­be­werb geht es um den Spaß am Fahr­rad­fah­ren. Es geht jedoch auch dar­um, mög­lichst vie­le Men­schen für das Umstei­gen auf das Fahr­rad im All­tag zu gewin­nen. Damit kann ein Bei­trag zum Kli­ma­schutz gelei­stet werden.

Etwa ein Fünf­tel der kli­ma­schäd­li­chen Koh­len­di­oxid-Emis­sio­nen in Deutsch­land ent­ste­hen im Ver­kehr. Sogar ein Vier­tel der CO2-Emis­sio­nen des gesam­ten Ver­kehrs ver­ur­sacht der Inner­orts­ver­kehr. Wenn cir­ca 30 Pro­zent der Kurz­strecken bis sechs Kilo­me­ter in den Innen­städ­ten mit dem Fahr­rad statt mit dem Auto gefah­ren wür­den, lie­ßen sich etwa 7,5 Mil­lio­nen Ton­nen CO2 vermeiden.

Mehr zum The­ma gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​s​t​a​d​t​r​a​d​e​l​n​2​023.

Wenn Ener­gie zu teu­er wird: Stadt lädt zu Infoveranstaltung

In einer öffent­li­chen Ver­an­stal­tung zur Ener­gie-Armut am Mitt­woch, 14. Juni, von 14:00 bis 17:00 Uhr, im Rat­haus, zieht das Sozi­al­re­fe­rat der Stadt Bilanz zu Hil­fen in der Ener­gie­kri­se. Sind die Maß­nah­men bei den Men­schen ange­kom­men? Was war wirk­sam? Wo hat es Hin­der­nis­se und Pro­ble­me gegeben?
In drei Arbeits­grup­pen zu den The­men Kri­sen­in­ter­ven­ti­on, Bera­tung und Hil­fen durch Bür­ger­geld und Wohn­geld plus sol­len Schluss­fol­ge­run­gen für künf­ti­ge Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten erar­bei­tet wer­den. Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus der Woh­nungs­wirt­schaft, der Ener­gie­ver­sor­gung, der Sozi­al­ver­wal­tung und der Wohl­fahrts­ver­bän­de, des Rat­schlags für sozia­le Gerech­tig­keit, aus Bera­tungs­ein­rich­tun­gen und sozia­len Initia­ti­ven neh­men dar­an teil.

Inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen sich per E‑Mail (thomas.​gunzelmann@​stadt.​erlangen.​de) oder tele­fo­nisch (09131 86–2834) anmelden.

Per­so­nal­si­tua­ti­on in Kitas The­ma im Jugendhilfeausschuss

Mit der Per­so­nal­si­tua­ti­on an städ­ti­schen Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und zwei Bedarfs­an­er­ken­nun­gen – für den städ­ti­schen Hort im Grund­schul­spren­gel „Micha­el Poesch­ke“ und die Kita St. Kuni­gund – beschäf­ti­gen sich die Mit­glie­der des Jugend­hil­fe­aus­schus­ses in ihrer näch­sten öffent­li­chen Sit­zung. Sie fin­det am Don­ners­tag, 15. Juni, um 16:00 Uhr im Rat­haus (1. OG, Rats­saal) statt. Wei­te­re The­men sind auch die Neu­wahl des Jugend­par­la­ments und die Über­tra­gung und Ver­wen­dung des Bud­get­er­geb­nis­ses 2022 des Stadtjugendamtes.

Stadt­teil­bei­rat Büchen­bach tagt

Der Stadt­teil­bei­rat Büchen­bach kommt am Don­ners­tag, 15. Juni, um 18:30 Uhr zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Sie fin­det in der Grund­schu­le Büchen­bach (Dorf­stra­ße 21) statt. Auf der Tages­ord­nung ste­hen unter ande­rem die Strom­ver­sor­gung im Stadt­teil (Elek­tro­mo­bi­li­tät und Wär­me­pum­pen) und das Fest „Büchen­bach im Wan­del“ (100 Jah­re Eingemeindung).

Hüt­ten­dor­fer Orts­bei­rat trifft sich

Der Hüt­ten­dor­fer Orts­bei­rat kommt am Don­ners­tag, 15. Juni, im Land­gast­hof Popp (Hüt­ten­dor­fer Stra­ße 1) zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen u.a. der aktu­el­le Stand des Fit­ness­par­cours, Anträ­ge und Berich­te zum Kli­ma­bud­get sowie die Situa­ti­on der Kirchweih.

BST-Ober­bür­ger­mei­ster tref­fen sich

Der Baye­ri­sche Städ­te­tag (BST) lädt am Don­ners­tag, 15. Juni, zur Kon­fe­renz der Ober­bür­ger­mei­ste­rin­nen und Ober­bür­ger­mei­ster ein. Sie fin­det in Strau­bing statt. Für Erlan­gen nimmt Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik dar­an teil. Wäh­rend der Kon­fe­renz fin­det ein Gespräch mit Bay­erns Gesund­heits­mi­ni­ster Klaus Holet­schek statt.

Fami­li­en­TOU­Ren: Span­nen­des Wochen­end­pro­gramm für Eltern und Kinder

Das Erlan­ger Bünd­nis für Fami­li­en lädt am Sams­tag und Sonn­tag, 24./25. Juni, ein zu einem Pro­gramm für Fami­li­en ein. Eltern und Kin­der erwar­tet unter dem Titel Fami­li­en­TOU­Ren ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot an Akti­vi­tä­ten, um gemein­sam Zeit zu ver­brin­gen, Spaß zu haben und neue Ideen für die Frei­zeit­ge­stal­tung zu ent­decken. Die Fami­li­en­TOU­Ren bie­ten eine brei­te Palet­te an kul­tu­rel­len, krea­ti­ven, umwelt­päd­ago­gi­schen und sport­li­chen Ange­bo­ten, die unter­halt­sam und lehr­reich sind oder auch Eltern Anre­gun­gen für die För­de­rung der kind­li­chen Ent­wick­lung geben.

Eini­ge der Pro­gramm­an­ge­bo­te sind z.B. das Gestal­ten von Land­Art, das Ken­nen­ler­nen von Urban Far­ming, einen Papa-Kin­der-Koch­kurs, das Ken­nen­ler­nen von PEKiP, eine Füh­rung zu den Zie­gen im Ten­nen­lo­her Forst, eine Ent­deckungs­rei­se in die Welt der Bie­nen, den Bau eines Regen­wurm­schau­ka­stens, eine span­nen­de Füh­rung durch das Poli­zei­ge­bäu­de und vie­les mehr.

Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an Fami­li­en mit Kin­dern jeden Alters und fin­det an ver­schie­de­nen Orten in Erlan­gen statt. Die Ange­bo­te sind kosten­frei oder für wenig Geld zu haben. Für eini­ge Ange­bo­te ist eine Anmel­dung erforderlich.

Die genau­en Infor­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tungs­or­ten, Uhr­zei­ten und Anmel­dung sind auf der Inter­net­sei­te des Erlan­ger Bünd­nis­ses für Fami­li­en www​.erlan​ger​-fami​li​en​buend​nis​.de sowie einer Bro­schü­re zu fin­den. Sie liegt in ver­schie­de­nen Stel­len aus.

Näch­stes StUB-Dia­log­fo­rum am 27. Juni

Der Zweck­ver­band Stadt-Umland-Bahn (StUB) lädt zu sei­nem näch­sten Dia­log­fo­rum am Diens­tag, 27. Juni, um 18:00 Uhr in die Hein­rich-Lades-Hal­le ein. Zuletzt infor­mier­te der Zweck­ver­band StUB dar­über, dass sich die Bewer­tungs­kri­te­ri­en und För­der­richt­li­ni­en für die StUB geän­dert haben und damit die alter­na­ti­ve Strecken­füh­rung über den Büchen­ba­cher Damm grund­sätz­lich mög­lich wäre. Wie ange­kün­digt, wird aktu­ell eine ent­spre­chen­de tech­ni­sche Mach­bar­keits­stu­die zur Vari­an­te über den Büchen­ba­cher Damm durch­ge­führt. Erste Ergeb­nis­se möch­te der ZV StUB nun im Rah­men des Dia­log­fo­rums vor­stel­len. Dar­über hin­aus wird auch die Strecken­füh­rung über die Wöhr­mühl­brücke the­ma­ti­siert. Mit­ar­bei­ter der Stadt und des Zweck­ver­bands stel­len erst­mals das opti­mier­te Bus­netz im Zusam­men­spiel mit der StUB vor.

Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den wird um eine Anmel­dung im Inter­net unter www​.stadt​um​land​bahn​.de/​1​3​-​d​i​a​l​o​g​f​o​r​u​m​-​z​u​r​-​s​t​a​d​t​-​u​m​l​a​n​d​-​b​a​hn/ bis spä­te­stens 21. Juni gebeten.

Der erste Teil der Ver­an­stal­tung (Infor­ma­ti­ons­teil) wird im Inter­net unter www​.stadt​um​land​bahn​.de/​l​i​ve/ live über­tra­gen. Anschlie­ßend wer­den ein­zel­ne Strecken­ab­schnit­te der Vari­an­te „Büchen­ba­cher Damm“ in Klein­grup­pen dis­ku­tiert, dies erfolgt aus­schließ­lich vor Ort.

Bach­feld­stra­ße län­ger gesperrt

Die Bach­feld­stra­ße in Bruck ist noch bis Frei­tag, 21. Juli, gesperrt. Dar­auf hat das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt hin­ge­wie­sen. Zwi­schen den Haus­num­mern 9 und 16 fin­den Arbei­ten an der Was­ser­lei­tung statt.

Fich­te­stra­ße gesperrt

Die Fich­te­stra­ße in der Innen­stadt ist von Mon­tag, 19. Juni, bis Frei­tag, 14. Juli, gesperrt. Eine Bau­maß­nah­me ist der Grund, wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt mit­teilt. Betrof­fen ist der Bereich zwi­schen Loe­we­nich- und Max-Busch-Straße.