Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 16.05.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

20-Jäh­ri­ger dringt zur Nacht­zeit in Senio­ren­wohn­heim ein

COBURG. Nach einem Dieb­stahl in einem Cobur­ger Alten­heim in der Nacht zum Diens­tag nah­men Cobur­ger Poli­zis­ten den 20-jäh­ri­gen Tat­ver­däch­ti­gen nach einer Fahn­dung im Stadt­ge­biet fest. Bei der Sach­ver­halts­auf­nah­me stel­le sich zudem her­aus, dass der Mann mit einem gestoh­le­nen Fahr­rad unter­wegs war.

Eine Pfle­ge­kraft des Alten­heims ertapp­te den zunächst Unbe­kann­ten um kurz vor Mit­ter­nacht in der Ein­rich­tung und sprach die­sen an. Einen ver­nünf­ti­gen Grund für sei­nen Auf­ent­halt konn­te er nicht lie­fern. Er ver­ließ dar­auf­hin die Ein­rich­tung. Kurz dar­auf stell­te sich her­aus, dass der Unbe­kann­te in dem Alten­heim nach Wert­ge­gen­stän­den such­te und aus der Hand­ta­sche einer Pfle­ge­heim­be­woh­ne­rin offen­sicht­lich auch schon Gegen­stän­de ent­wen­det hatte.

Im Zuge der sich anschlie­ßen­den Fahn­dung mit meh­re­ren Strei­fen in der Cobur­ger Innen­stadt tra­fen die Beam­ten auf einen Rad­fah­rer, der sich durch Flucht in eine Park­haus mit sei­nem Zwei­rad der Kon­trol­le ent­zie­hen woll­te. Die Poli­zei­ein­satz­kräf­te umstell­ten das Park­haus Zin­ken­wehr und konn­ten dort den 20-Jäh­ri­gen aus dem Land­kreis Son­ne­berg fest­neh­men, der sich dar­in ver­steckt hat­te. Das Die­bes­gut, das der Mann aus dem Alten­heim ent­wen­det hat­te stell­ten die Beam­ten im Park­haus sicher. Bei der Über­prü­fung des Fahr­ra­des des Man­nes stell­te sich her­aus, dass die­ses gestoh­len und die Fahr­rad­rah­men­num­mer ent­fernt wur­de. Die Beam­ten nah­men den Mann zur wei­te­ren Sach­be­ar­bei­tung mit auf die Dienst­stel­le. Gegen den 20-Jäh­ri­gen wird nun in zwei Fäl­len wegen Dieb­stahls und wegen Haus­frie­dens­bruch ermittelt.

Zwei Fahr­rad­dieb­stäh­le im Bereich des Cobur­ger Bahnhofs

COBURG. Von zwei Fahr­rad­stän­dern im Umkreis des Cobur­ger Bahn­hofs ent­wen­de­ten am Mon­tag unbe­kann­te Fahr­rad­die­be zwei mit einem Fahr­rad­schloss am Fahr­rad­stän­der gesi­cher­te Fahr­rä­der im Gesamt­wert von 2.500 Euro.

In der Zeit von Mon­tag 8 Uhr bis 15:30 Uhr hat­ten ein 40-jäh­ri­ger Cobur­ger sowie eine 24-jäh­ri­ge Cobur­ge­rin ihre Fahr­rä­der an den Fahr­rad­stän­dern abge­stellt und mit Schlös­sern gesi­chert. In bei­den Fäl­len durch­trenn­ten die unbe­kann­ten Fahr­rad­die­be die Fahr­rad­si­che­run­gen und ent­wen­de­ten die Räder. Die Cobur­ger Poli­zis­ten schrie­ben die Fahr­rä­der zur Sach­fahn­dung aus und ermit­teln in bei­den Fäl­len wegen des beson­ders schwe­ren Falls des Dieb­stahls eines Fahrrades.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Aus­gie­big geta­felt und nicht bezahlt

Kro­nach – Am ver­gan­ge­nen Mon­tag hielt sich ein 34-jäh­ri­ger Mann gegen 22.50 Uhr in einer Piz­ze­ria am Mel­chi­or-Otto-Platz in Kro­nach auf und lies sich aus­gie­big bewirt­schaf­ten. Nach­dem das Mal been­det war, ver­lies der Täter die Gast­stät­te, ohne vor­her die Zeche in Höhe von 36 Euro zu beglei­chen. Dies bemerk­te der Wirt und er nahm die Ver­fol­gung des Gas­tes auf. Schließ­lich konn­te die­ser zusam­men mit der Strei­fe der Poli­zei gestellt wer­den. Pikant erschein die Tat­sa­che, dass der glei­che Täter am glei­chen Tag, bereits um 14.30 Uhr in einem Dis­coun­ter in der Kro­nacher Stra­ße in Stock­heim ein ähn­li­ches Ver­hal­ten an den Tag leg­te. Dort ent­wen­de­te er Kekes und eine Fla­sche Bier im Wert von 2,60 Euro und ver­ließ das Geschäft, ohne die Waren zu bezah­len. Auch hier konn­te er bei der Tat beob­ach­tet wer­den und bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fe gestellt wer­den. Die Kek­se hat­te er aller­dings vor­her bereits verzehrt.

Herz­skulp­tur gestohlen

Kro­nach – Im Tat­zeit­raum vom 13.05.2023 bis 15.05.2023 ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter aus dem Gar­ten eines Anwe­sens in der Kreuz­berg­stra­ße in Kro­nach ein Skulp­tur aus Glas in Form eines Her­zens. Der Geschä­dig­ten ist ein Ent­wen­dungs­scha­den in Höhe von 30 Euro entstanden.

Unfall beim Abbiegen

Kro­nach – Der Fah­rer eines Klein­kraft­ra­des fuhr am ver­gan­ge­nen Mon­tag, gegen 16.35 Uhr von Kro­nach kom­mend auf der B 173 in nörd­li­che Fahrt­rich­tung. An der Kreu­zung in Rup­pen bog er zunächst nach rechts ab auf die Kreis­stra­ße 12 um anschlie­ßend wie­der nach links in die Orts­stra­ße „Rup­pen“ abzu­bie­gen. Bei die­sem Abbie­ge­vor­gang über­sah der Zwei­rad­fah­rer aller­dings eine Opel-Fah­re­rin, wel­che aus Rich­tung Vog­ten­dorf kam und gera­de­aus in Rich­tung B 173 unter­wegs war und es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Der Fah­rer des Klein­kraft­ra­des wur­de leicht ver­letzt in das Kran­ken­haus abtransportiert.

Fahr­rä­der sind weg

Kro­nach – Durch einen bis­lang unbe­kann­ten Dieb wur­den im Tat­zeit­raum vom 13.05.2023 bis 15.05.2023 zwei Fahr­rä­der im Bereich des Bahn­hofs in Kro­nach beim Fahr­rad­stän­der Höhe des Gleis 1 ent­wen­det. Die bei­den Räder waren mit einem Schloss zusam­men­ge­sperrt und sind nun weg. Auch das Schloss ist nicht mehr auf­find­bar. Ent­wen­det wur­de ein sil­ber­far­be­nes MTB der Mar­ke Kett­ler, sowie ein nicht näher bestimm­ba­res blau/​weißes Fahr­rad. Der gesam­te Ent­wen­dungs­scha­den beläuft auf etwa 150 Euro.

LKW kam entgegen

Wil­helms­thal – Am Mon­tag, gegen 13.30 Uhr fuhr die Fah­re­rin eines Audis die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Zey­ern kom­mend in Rich­tung Roß­lach. Im Bereich der Stra­ße „Eich­lei­te“ kam ihr im Bereich einer S‑Kurve ein Lkw-Fah­rer ent­ge­gen, wel­cher offen­sicht­lich die­sen Stra­ßen­be­reich auf­grund einer Län­gen­be­schrän­kung wider­recht­lich benutz­te. Die PKW-Fah­re­rin muss­te ihr Fahr­zeug rück­wärts ran­gie­ren und stieß hier­bei gegen eine hin­ter ihr ste­hen­de Fahr­zeug­füh­re­rin. Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf etwa 200 Euro. Lei­der sind bis dato kei­ne aus­rei­chen­de Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich des LKW-Fah­rers bekannt. Wer hier sach­dien­li­che Anga­ben machen kann, möch­te sich bit­te bei der Poli­zei melden.