Sou­ve­rä­ner Heim­erfolg für SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach

Symbol-Bild Fussball

SG Burk/​Schlaifhausen/​Leutenbach – SV Alfal­ter 4:0 (2:0)

Einen sou­ve­rä­nen und weit­ge­hend unge­fähr­de­ten Sieg konn­te die ers­te Mann­schaft der Spiel­ge­mein­schaft in der Kreis­li­ga Erlangen/​Pegnitzgrund einfahren.

Von der ers­ten Minu­te war die Heim­elf die spiel­be­stim­men­de Mann­schaft. Die ers­ten Annä­he­run­gen konn­ten aller­dings alle­samt von der tief­stehen­den Abwehr­rei­he des SVA geklärt wer­den. Katha­ri­na Drum­mer hat­te nach sechs gespiel­ten Minu­ten dann die Füh­rung auf dem Fuß, doch Alfal­ters Tor­frau Cari­na Mei­er hielt stark. Nach einer vier­tel Stun­de war es dann soweit. Einen Quer­pass von Nata­scha Por­zelt ver­wer­te­te Lau­ra Schmidt mit einem sehens­wer­ten Schuss ins lan­ge Eck. In der Fol­ge roll­ten eini­ge Angrif­fe über die rech­te Sei­te der SG, die­se wur­den aller­dings zu inkon­se­quent zu Ende gespielt. So dau­er­te es bis zur 33. Spiel­mi­nu­te, als Saskia Fischer eine Flan­ke von Schmidt annahm und dann tro­cken zum 2:0 ein­schob. Dies war gleich­zei­tig der Pau­sen­stand. Nach der Halb­zeit folg­te eine Schwä­che­pha­se der SG, die die Gäs­te aus Alfal­ter stär­ker wer­den ließ. So kamen auch die Gäs­te zu Tor­an­nä­he­run­gen, aller­dings ohne einen gefähr­li­chen Abschluss. Ger­ne hät­ten die Gäs­te auch einen Elf­me­ter zu ihren Guns­ten gese­hen. Doch der gut lei­ten­de Schieds­rich­ter sah es wie die meis­ten Zuschau­er und Spie­le­rin­nen und ent­schied auf Wei­ter­spie­len. Auch die SG hat­te weni­ge Tor­ge­le­gen­hei­ten, sodass es bis zur 76. Minu­te dau­er­te, bis Seli­na Pelch das 3:0 mar­kier­te. Saskia Fischer tank­te sich auf der lin­ken Sei­te bären­stark durch und leg­te auf Pelch quer, die wenig Mühe hat­te, die prä­zi­se Her­ein­ga­be im Tor unter­zu­brin­gen. Kurz vor Ende der Par­tie war es wie­der Pelch, die die­ses mal einen Quer­pass von Drum­mer zum 4:0‑Endstand ver­wer­te­te (88.). Die letz­te Akti­on gehör­te dann den Gäs­ten, die aus aus­sichts­rei­cher Posi­ti­on abschlie­ßen konn­ten. Aller­dings lan­de­te der Schuss über dem Quer­bal­ken (90.).