„MITeinander.Vielfalt.erLEBEN“ – Fach­mes­se für Inklu­si­on und Migra­ti­on in Bamberg

Plakat der 1. Bamberger Inklusionsmesse
Plakat der 1. Bamberger Inklusionsmesse

Fach­vor­trä­ge, Mes­se­stän­de und Sport­an­ge­bo­te rund um das The­ma Inklu­si­on und Migra­ti­on – all das bie­tet die 1. Bam­ber­ger Inklu­si­ons­mes­se „MITeinander.Vielfalt.erLEBEN – Mes­se für Inklu­si­on und Migra­ti­on“ , die am 22. April von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Dr.-Robert-Pfleger-Str. 12 in den Räu­men des Bam­ber­ger Arz­nei­mit­tel­her­stel­lers Dr. Pfle­ger stattfindet.

„Inklu­si­on und Migra­ti­on sind zwei wich­ti­ge The­men für unse­re Gesell­schaft. Die­se grei­fen wir am 22. April auf und geben Hin­wei­se und Hil­fe­stel­lung für all die­je­ni­gen, die sich damit aus­ein­an­der­set­zen müs­sen. MITeinander.Vielfalt.erLEBEN“ bie­tet eine Platt­form für Men­schen mit Behin­de­rung, ihre Ange­hö­ri­gen und Inter­es­sier­ten.“ freut sich Robert Bartsch vom Ver­an­stal­ter gool­kids e.V. über die Premierenveranstaltung.

Auf der Mes­se prä­sen­tie­ren sich 14 Aus­stel­ler aus ver­schie­de­nen Berei­chen wie Bil­dung, Frei­zeit, Sport und Arbeits­welt und bie­ten die Mög­lich­keit, sich über Ange­bo­te und Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten zu infor­mie­ren. Beglei­tend fin­den Fach­vor­trä­ge statt, die Ein­bli­cke in aktu­el­le Ent­wick­lun­gen geben. Hier ste­hen The­men wie „Neue­run­gen im Betreu­ungs­recht“ und „Betreu­ungs­voll­macht / Pati­en­ten­ver­fü­gung“ eben­so auf dem Pro­gramm wie das The­ma „Roll­stuhl­sport an Schu­len“ oder „Inklu­si­ver Unterricht“.

Bei einer Podi­ums­dis­kus­si­on um 16.00 Uhr zum The­ma „Inklu­si­on in Bam­berg“, an der u.a. Bür­ger­meis­ter Jonas Glüsen­kamp teil­nimmt, wird der aktu­el­le Stand der Inklu­si­on in Bam­berg beleuch­tet und kon­kre­te Maß­nah­men diskutiert.

Abge­run­det wird das Pro­gramm durch einen gro­ßen Kin­der­floh­markt, Kin­der­schmin­ken oder der Mög­lich­keit, selbst inklu­si­ve Sport­ar­ten auszutesten.

Die Stadt­wer­ke Bam­berg bie­ten einen Shut­tle­ser­vice, der ab 10.40 Uhr und dann stünd­lich bis 17.00 Uhr vom ZOB zu Dr. Pfle­ger fährt. Am Ver­an­stal­tungs­ort ste­hen aus­rei­chend Park­plät­ze zur Verfügung.

Wei­te­re Infos fin­den sich unter www​.mes​se​.ginas​.net