Mit­glie­der­ver­samm­lung beim TC Bam­berg bestä­tigt den Vorstand

Symbolbild Tennis

Nach­dem im letz­ten Jahr die Jah­res­haupt­ver­samm­lung noch wegen der Coro­na-Auf­la­gen ver­scho­ben wer­den muss­te, fand die­se wie gewohnt vor weni­gen Tagen im Club­haus des TC Bam­berg statt. Da gleich­zei­tig auch die Trat­to­ria D‚Azzuro bei Dani mit sei­ner abwechs­lungs­rei­chen Spei­se­kar­te wie­der in die Som­mer­sai­son star­te­te, war auch für das leib­li­che Wohl der zahl­reich erschie­ne­nen Mit­glie­der gesorgt.

Harald Koch, Axel Tschache (Vorsitzender), Lydia Baumüller, Werner Weininger, Angelika Witschel, Barbara Tengler, Peter Kupsch, Foto ©privat

Harald Koch, Axel Tscha­che (Vor­sit­zen­der), Lydia Bau­mül­ler, Wer­ner Wei­nin­ger, Ange­li­ka Wit­schel, Bar­ba­ra Teng­ler, Peter Kup­sch, Foto ©pri­vat

Tra­di­ti­ons­ge­mäß begann die Ver­samm­lung mit der Ehrung der lang­jäh­ri­gen Mit­glie­der. Ganz beson­ders freu­te Sich der Vor­stand, Frau Ange­li­ka Wit­schel für Ihre 70-Jäh­ri­ge Treue zum Ver­ein ehren zu kön­nen. Die wei­te­ren Jubi­la­re waren: Harald Koch, Bar­ba­ra Teng­ler, Son­ja Weig­and (50 Jah­re), Lydia Bau­mül­ler, Bir­git Eis, Peter Kup­sch, Mat­thi­as Mein­del, Lud­wig Popp, Wer­ner Wei­nin­ger (40 Jah­re), Chris­ti­an Zin­gler (25 Jahre).

Es folg­te der Bericht des Vor­sit­zen­den Axel Tscha­che, der über ein erfolg­rei­ches Jahr 2022 berich­ten konn­te. Ein abso­lu­tes High­light war dabei die Aus­rich­tung eines ITF ‑Jugend- Welt­rang­lis­ten­tur­niers mit Spie­ler und Spie­le­rin­nen aus 34 Län­dern, das Mit­te Juni auch in die­sem Jahr wie­der auf der Ten­nis­an­la­ge im Hain statt­fin­den wird. Für die viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zung durch ein­zel­ne Mit­glie­der und ins­be­son­de­re alle ehren­amt­lich Täti­gen im abge­lau­fe­nen Jahr bedank­te sich der Vor­sit­zen­de ganz herzlich.

Der Finanz­vor­stand Heinz Rich­ter konn­te von einem sehr gutem Finanz­ergeb­nis für das ver­gan­ge­ne Jahr berich­ten. Trotz des erhöh­ten Auf­wan­des in der Regio­nal­li­ga für die ers­te Damen- und Her­ren­mann­schaft muss­te der all­ge­mei­ne Haus­halt dank der groß­zü­gi­gen Pres­se­stel­le: presse@​tennis-​club-​bamberg.​de Spen­den eini­ger Ver­eins­mit­glie­der t nicht zusätz­lich belas­tet wer­den. Ein kräf­ti­ger Über­schuss sichert dem Ver­ein auch in Zukunft eine soli­de finan­zi­el­le Basis.

Sport­vor­stand Jür­gen Lie­big konn­te sich nicht nur über den sou­ve­rä­nen Ver­bleib der 1. Her­ren in der Regio­nal­li­ga freu­en, son­dern auch vom Auf­stieg der 2. Her­ren in die Lan­des­li­ga berich­ten. Eben­falls auf sehr hohem Niveau spie­len die Mann­schaf­ten im Senio­ren­be­reich. Von den 15 Mann­schaf­ten spie­len immer­hin 13 auf BTV Ebene.

Nach­dem es kei­ne Gegen­kan­di­da­ten für die drei Vor­stands­pos­ten gege­ben hat­te, und der amtie­ren­de Vor­stand zur Kan­di­da­tur bereit­stand, wur­de die­ser ein­stim­mig für die nächs­ten zwei Jah­re wie­der­ge­wählt. Alle drei Vor­stän­de gaben aber auch bekannt, dass sie nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit für den Ver­ein in zwei Jah­ren nicht mehr antre­ten wer­den. Es bleibt also genug Zeit, dass sich aus den rund 600 Mit­glie­dern eine neue Füh­rungs­mann­schaft findet.