Strul­len­dor­fer „Para­dies­vö­gel“ las­sen wich­ti­ge Punk­te liegen

e-dart-symbolbild

Auf den Oster­sams­tag wur­de der nächs­te Dop­pel­spiel­tag in der E‑Dart Bun­des­li­ga ter­mi­niert. Zu Gast in Strul­len­dorf waren die Tabel­len­nach­barn „Ger­man Darts“ aus Haß­furt und die „Magics“ aus Wild­fle­cken. Alle drei Mann­schaf­ten waren bereits in der Vor­sai­son auf Augen­hö­he, sodass bereits vor dem Spiel­tag von knap­pen Par­tien aus­ge­gan­gen wer­den konnte.

Das ers­te Spiel der Heim­mann­schaft fand gegen die „Magics“ statt. Das Spiel war an Knapp­heit kaum zu über­bie­ten. Die Mehr­zahl der Spie­le erging über die vol­le Distanz. Die meis­ten die­ser hart umkämpf­ten Spie­le ent­schie­den die Magics jedoch für sich. Am Ende gelang es den Para­dies­vö­geln lei­der nicht dem Druck stand­zu­hal­ten. Das Spiel wur­de denk­bar knapp mit 9:11 verloren.

Im zwei­ten Spiel emp­fan­gen die Para­dies­vö­gel die Mann­schaft aus Haß­furt. Durch einen extrem schlech­ten Start in die Par­tie, rann­te man über die kom­plet­te Par­tie einem Rück­stand hin­ter­her. Trotz einer klei­nen Auf­hol­jagd ver­lo­ren die Strul­len­dor­fer auch das zwei­te wich­ti­ge Spiel. End­ergeb­nis 7:13.

Kapi­tän Ste­phan Scharf äußer­te sich nach dem Spiel wie folgt: „Das haben wir uns eigent­lich ganz anders vor­ge­stellt. Lei­der haben wir wich­ti­ge Punk­te im Kampf gegen den Abstieg bzw. Rele­ga­ti­on lie­gen las­sen. Es ist aber noch nicht zu spät und wir haben wei­ter­hin noch alles in der eige­nen Hand“.
Auf­stel­lung der Para­dies­vö­gel Strul­len­dorf: Rüdi­ger Schrö­der, Rauscher Domi­nik, Mar­kus Wal­lach, Mar­kus Pfis­ter, Alex­an­der Have­mann, Lucas Schwarz­mann, Hen­ry Kör­ting, Bene­dikt Gut und Ste­phan Scharf (Kapi­tän).

Am 15.04.2023 geht es wei­ter mit einem Aus­wärts­spiel­tag (Dop­pel­spiel­tag). Gespielt wird in Det­tel­bach. Das ers­te Spiel star­tet um 16:00 Uhr gegen die „DC Lions“ aus Küm­mers­bruck. Das zwei­te Spiel beginnt am sel­ben Tag um 20:00 Uhr gegen die Heim­mann­schaft und Meis­ter­aspi­rant „Mac Leods“.

Para­dies­vö­gel Strul­len­dorf, Bene­dikt Gut