Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 11.04.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und ‑Land sowie Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Hagen­büchach – Am Mon­tag­abend, gegen 20.15 Uhr, ver­such­te sich ein 32-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer in Hagen­büchach einer Ver­kehrs­kon­trol­le zu ent­zie­hen. Er beschleu­nig­te sei­nen Pkw auf eine Geschwin­dig­keit von stel­len­wei­se über 200 km/​h und flüch­te­te durch Pir­kach und Maus­dorf unter gro­ber Miss­ach­tung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung. An einem Feld­weg bei Maus­dorf kam der Pkw auf­grund der über­höh­ten Geschwin­dig­keit von der Fahr­bahn ab und fuhr in den angren­zen­den Stra­ßen­gra­ben. Der Fah­rer blieb unver­letzt und konn­te wider­stands­los fest­ge­nom­men wer­den. Am Pkw ent­stand hoher Sach­scha­den. Wie sich her­aus­stell­te war eine leich­te Alko­ho­li­sie­rung des Fah­rers der Grund für die Flucht vor der Poli­zei. Nach erfolg­ter Blut­ent­nah­me wur­de der Fah­rer wie­der entlassen.