Forch­hei­mer „Dr. Augus­tin Stu­di­en­rei­sen“ bucht zum 25. Mal die gan­ze Semperoper

Semperoper in Dresden
Semperoper in Dresden

„La Ceneren­to­la“ lockt nach Dresden

Im 35. Jahr ihres Bestehens hat die Forch­hei­mer „Dr. Augus­tin Stu­di­en­rei­sen GmbH“ wie­der ein­mal die kom­plet­te Dresd­ner Sem­per­oper gebucht. Am 17. Juni 2023 steht um 19 Uhr dort La Ceneren­to­la, auch als Aschen­put­tel bekannt, als ein­zi­ge Sams­tags­auf­füh­rung bis zur Som­mer­pau­se auf dem Spiel­plan. „La Cenerentola/​Aschenputtel“ ist die nach dem „Bar­bier von Sevil­la“ meist­ge­spiel­te Oper Gioa­chi­no Ros­si­nis, des Königs der komi­schen Oper. Doch Ros­si­ni und sein Libret­tist Jaco­po Fer­ret­ti sind in ihrer Fas­sung des berühm­ten Aschen­put­tel-Stoffs nicht nur auf eine gute Geschich­te mit guter Unter­hal­tung und Witz aus, son­dern ver­lei­hen ihren Figu­ren ein sehr mensch­li­ches Ant­litz, das nicht nur zum (Mit)lachen, son­dern auch zum Mit­füh­len oder gar ‑lei­den einlädt.

„1995 haben wir uns ent­schie­den, im Rah­men unse­rer regel­mä­ßi­gen Musik­rei­sen ins säch­si­sche Elb­flo­renz das The­ma Oper etwas zu inten­si­vie­ren“, sagt Prof. Dr. Dr. Mat­thi­as Augus­tin. „Die­ses Jahr dür­fen wir alle gemein­sam unse­re 25. Sem­per­Oper-Kom­plett­bu­chung erle­ben, auf die ich mich sehr freue.“ Alle gemein­sam heißt, dass man über den offi­zi­el­len Kata­log sowie aus jedem Rei­se­bü­ro die ent­spre­chen­den Kar­ten mit oder ohne Über­nach­tungs-Arran­ge­ment buchen kann. Doch Dr. Augus­tin Stu­di­en­rei­sen geht seit vie­len Jah­ren noch einen Schritt wei­ter und wird als Paketer aktiv. „Hier bie­ten wir Bus­rei­se­ver­an­stal­tern kom­plet­te Rei­se­pa­ke­te an, die die­se dann als eige­ne Bus­rei­sen ver­kau­fen kön­nen, indem sie ein­fach ihre Kos­ten mit drauf­schla­gen und somit selbst als Ver­an­stal­ter auf­tre­ten kön­nen“, sagt Mit-Geschäfts­füh­re­rin Mir­jam Augustin.

Zur Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung möch­te Dr. Augus­tin Stu­di­en­rei­sen auch ganz aktiv Kar­ten in Dres­den ver­kau­fen. „Das Dresd­ner Publi­kum, opern­erfah­ren und sehr kennt­nis­reich, ist eine wert­vol­le Stüt­ze. Beim Rei­se­bü­ro ‚Schö­ne-Rei­sen‘, sie­ben­mal in Dres­den und in Frei­tal, kann man exklu­siv die Tickets direkt am Schal­ter erwer­ben. Mit Schö­ne-Rei­sen- Geschäfts­füh­rer Lutz-Peter Schö­ne arbei­ten wir seit Jah­ren sehr ger­ne zusam­men, ist er doch jemand, der vie­le Jah­re schon unse­re Isra­el-Rei­sen ver­treibt, mit denen mein Vater vor 35 Jah­ren begann – und die­se heu­te noch beglei­tet“, so Mir­jam Augus­tin weiter.

„Unse­re fer­ti­gen Grup­pen-Rei­sen sind in unse­rem aktu­el­len Kata­log ver­an­kert, den man auch online über unse­re Web­sei­te abru­fen kann. Doch anders als die gro­ßen Ver­an­stal­ter kön­nen wir noch auf Son­der­wün­sche reagie­ren. Ob jemand statt von Frank­furt aus in Ham­burg sei­ne Isra­el-Rund­rei­se star­ten, noch einen drei­tä­gi­gen Strand­ur­laub in Eilat dran­hän­gen möch­te oder auch sei­nen Dres­den-Auf­ent­halt auf eine Woche ver­län­gern und mit dem Flug­zeug anrei­sen will, alles ist mög­lich. Somit wird bei uns aus einer Grup­pen­rei­se eine indi­vi­du­el­le Grup­pen­rei­se. Geht nicht, gibt’s bei uns nicht“, so Mir­jam und Prof. Augus­tin uni­so­no abschließend.

Buchun­gen: www​.schoe​ne​-rei​sen​.de/​o​p​e​r​n​k​a​r​t​e​n​-​s​e​m​p​e​r​o​per

Wei­te­re Infos: www​.dr​-augus​tin​.de