Harald Lang zum Pla­nungs- und Bau­re­fe­ren­ten in Erlan­gen gewählt

Nach 18 Jah­ren bei der Stadt Bam­berg macht der 56-Jäh­ri­ge einen Kar­rie­re­sprung in Mittelfranken

Harald Lang wurde zum Planungs- und Baureferenten in Erlangen gewählt. Bildnachweis: Stadt Bamberg

Harald Lang wur­de zum Pla­nungs- und Bau­re­fe­ren­ten in Erlan­gen gewählt. Bild­nach­weis: Stadt Bamberg

Der Lei­ter des Amts für stra­te­gi­sche Ent­wick­lung und Kon­ver­si­on und stell­ver­tre­ten­de Bau­re­fe­rent ist ges­tern vom Erlan­ger Stadt­rat zum berufs­mä­ßi­gen Pla­nungs- und Bau­re­fe­rent der Stadt gewählt wor­den. Lang tritt das Amt zum 1. Okto­ber 2023 an, die Wahl­pe­ri­ode wur­de auf sechs Jah­re festgelegt.

„Der beruf­li­che Auf­stieg ist eine gro­ße Aner­ken­nung für die enga­gier­te Arbeit, die Harald Lang knapp 20 Jah­re zum Woh­le der Stadt­ent­wick­lung Bam­bergs geleis­tet hat,“ betont Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke. Der 56-Jäh­ri­ge habe in Bam­berg bedeu­ten­de stadt­pla­ne­ri­sche Pro­jek­te ent­wi­ckelt und umge­setzt. Der Ober­bür­ger­meis­ter erin­nert damit an die erfolg­rei­che Lan­des­gar­ten­schau Bam­berg 2012, bei der eine ehe­ma­li­ge Indus­trie­bra­che zu einem attrak­ti­ven Wohn­vier­tel mit belieb­tem Frei­zeit­park auf­ge­blüht ist, und an die Kon­ver­si­on der ehe­mal­gi­en Flä­chen der US-Army im Bam­ber­ger Osten. Hier ent­steht der­zeit mit dem Lag­ar­de-Cam­pus ein attrak­ti­ves neu­es Stadt­vier­tel mit viel Platz zum Woh­nen, Arbei­ten und Leben.

Mit sei­nem Wech­sel nach Erlan­gen kehrt Harald Lang an sei­ne alte Wir­kungs­stät­te zurück. Von 1999 bis 2002 fun­gier­te er bei der Stadt Erlan­gen als Pro­jekt­ma­na­ger Kon­ver­si­on Röthel­heim­park und lei­te­te in der Huge­not­ten­stadt anschlie­ßend bis 2005 im Stadt­pla­nungs­amt die Abtei­lung Stadt­pla­nung und Stadt­ent­wick­lung. Im Jahr 2005 zog es den gebür­ti­gen Bam­ber­ger zurück in sei­ne Hei­mat­stadt. Seit 2005 ist er in unter­schied­li­chen Posi­tio­nen bei der Stadt Bam­berg tätig, zunächst als Lei­ter des Stadt­pla­nungs­amts (2005 bis 2012) und seit 2013 als Lei­ter des Amts für stra­te­gi­sche Ent­wick­lung und Kon­ver­si­on. 2006 bis 2013 war Lang zudem städ­ti­scher Geschäfts­füh­rer und Pro­jekt­lei­ter der Landesgartenschau.

Sei­nen Wech­sel sieht Lang mit einem lachen­den und einem wei­nen­den Auge. „Ich konn­te in mei­ner Hei­mat­stadt eini­ges bewe­gen und durf­te mit vie­len enga­gier­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen zusam­men­ar­bei­ten. Mit dem Wech­sel nach Erlan­gen habe ich die Mög­lich­keit bekom­men, den nächs­ten beruf­li­chen Schritt zu gehen. Ich freue mich dar­auf die neu­en Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen krea­tiv und visio­när ange­hen zu kön­nen“, so Harald Lang.