Vor­trag zum The­ma Was­ser­stoff in Merkendorf

Am Don­ners­tag, den 13. April spricht Dr. Fabi­an Pfaf­fen­ber­ger vom Was­ser­stoff­zen­trum Bay­ern um 19 Uhr in der Braue­rei Hum­mel in Mer­ken­dorf zum The­ma: „Was­ser­stoff – wesent­li­cher Bestand­teil der Energiewende

Zur Errei­chung der Kli­ma­schutz­zie­le muss der Treib­haus­gas­aus­stoß gesenkt wer­den. Was­ser­stoff wird in der Zukunft eine bedeu­ten­de Rol­le spie­len. Auf­grund sei­ner hohen Ener­gie­dich­te und guten Spei­cher­fä­hig­keit ist er prä­de­sti­niert dafür, die Lücke zwi­schen rege­ne­ra­tiv erzeug­tem Strom und ener­gie­in­ten­si­ven Anwen­dun­gen im Bereich der Indus­trie, Mobi­li­tät und Wär­me­ver­sor­gung zu schlie­ßen. So kann Was­ser­stoff aus (über­schüs­si­gem) Wind- und Solar­strom erzeugt wer­den und kann per­spek­ti­visch als Absi­che­rung für Dun­kel­flau­ten und sai­so­na­le Schwan­kun­gen die­nen. Die viel­fäl­ti­gen Anwen­dun­gen ber­gen zudem ein gro­ßes Poten­zi­al für die indus­tri­el­le Fer­ti­gung von Schlüs­sel­kom­po­nen­ten – und damit zur Siche­rung von Wert­schöp­fung, Arbeits­plät­zen und Wohlstand.

csu-krea­ti­v_B­B2023-303554_1‑1