Prei­se für musi­ka­li­sche Nach­wuchs­ta­len­te aus der Regi­on Bayreuth/​Kulmbach

Foto: Rudy and Peter Skitterans (pixabay)
Foto: Rudy and Peter Skitterans (pixabay)

Beim Baye­ri­schen Lan­des­wett­be­werb „Jugend musi­ziert“, der jüngst in Pas­sau statt­fand, wur­den vie­le musi­ka­li­sche Nach­wuchs­ta­len­te aus der Regi­on Bayreuth/​Kulmbach mit Prei­sen ausgezeichnet:

Einen 1. Preis, der mit der Teil­nah­me am Bun­des­wett­be­werb Ende Mai in Zwi­ckau ver­bun­den ist, erspiel­ten sich Maja Rie­ger (Har­fe), Luna Häub­lein (Drum-Set Pop solo), sowie Kla­ra Goll­ner (Vio­lon­cel­lo) und Pau­la Schö­nau­er (Kla­vier) als Duo in der Wer­tung Neue Musik.

Auch Sarah Krauß (Har­fe) bekam einen 1. Preis in der Alters­grup­pe II – hier endet der Wett­be­werb auf Landesebene.

2. Prei­se wur­den an Erik See­mann und Jona­than Lor­mes (Drum-Set Pop solo), Cora­lie Krau­ße (Gesang solo), Paul Bene­dikt Schön­le­ber und Arman Dep­per­schmidt (Kla­vier solo) vergeben.

Einen 3. Preis erhiel­ten Maxi­mi­li­an Paal (Drum-Set Pop solo), das Vio­lon­cel­lo-Duo Hedi All­wi­cher und Janosch Komor, das Duo Frie­da Schrö­der (Oboe) und Flo­ri­an Zwenz­ner (Fagott) sowie Ali­na Sahin­be­go­vic, Syu­an Shi, Maya Häub­lein, Luna Häub­lein, Julia Vas­si­le­va und Marie Obra­do­vic (alle Kla­vier solo).