Geleb­te Will­kom­mens­kul­tur in Bayreuth

„Sowohl die Stadt Bay­reuth als auch die Uni­ver­si­tät bie­ten bereits einen umfang­rei­chen Wel­co­me-Ser­vice für neue Bür­ge­rin­nen und Bür­ger bzw. neue Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten an“, erklärt Bay­reuths Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Ebers­ber­ger. „Die­se Akti­vi­tä­ten sol­len nun künf­tig noch bes­ser gebün­delt und ver­zahnt wer­den.“ Unter ande­rem haben dafür Stadt und Uni­ver­si­tät ihr inter­kul­tu­rel­les Aus­tausch­pro­jekt neu auf­ge­rollt. Idee des Pro­jekts: Alle Bay­reu­ther Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind auf­ge­ru­fen, Kon­tak­te zu inter­na­tio­na­len Neu­bür­ge­rin­nen und Neu­bür­gern zu knüp­fen und die­se dadurch beim „hei­misch wer­den“ zu unter­stüt­zen. Beim Fin­den pas­sen­der „Matches“ und Orga­ni­sie­ren gemein­sa­mer Akti­vi­tä­ten steht das Team der Wel­co­me Ser­vices der Uni­ver­si­tät Bay­reuth den enga­gier­ten Bay­reu­the­rin­nen und Bay­reu­ther zur Sei­te und lädt außer­dem regel­mä­ßig zu gemein­sa­men Ver­an­stal­tun­gen ein.

Ein gemein­sa­mer Anlauf­punkt für „Zuge­zo­ge­ne“, von denen es pro Jahr rund 3.000 gibt, wird zudem im RW21 geschaf­fen, dass im Stadt­zen­trum gele­gen sowohl die Stadt­bü­che­rei als auch die Volks­hoch­schu­le beher­bergt. Nun bekommt auch das Wel­co­me Ser­vice Cen­ter der Stadt und der Uni­ver­si­tät Bay­reuth hier ab Mai ein Zuhau­se und unter­stützt bei der Gestal­tung des Neu­starts in der Wag­ner­stadt. „Wir wol­len alle Men­schen, die neu nach Bay­reuth kom­men, best­mög­lich bei allen Fra­gen rund ums Leben und Arbei­ten in der Regi­on bera­ten“, so Tho­mas Ebers­ber­ger, „Und auch unse­ren Unter­neh­men hier vor Ort bie­ten wir Unter­stüt­zung beim Inte­grie­ren von Fach­kräf­ten aus dem Aus­land.“ Zum Ange­bot des Wel­co­me Cen­ters zählt neben der Hil­fe bei behörd­li­chen Ange­le­gen­hei­ten zum Bei­spiel auch der Ser­vice „Dual Care­er“, um auch für Lebens­part­ner, die „mit­zie­hen“, den opti­ma­len Job in Bay­reuth zu finden.

Doch nicht nur, wenn es um die klas­si­schen „Start­hür­den“ wie das Fin­den einer Woh­nung, Behör­den­gän­ge oder Schul­an­mel­dun­gen für die Kin­der geht, sind Neu­bür­ger und Neu­bür­ge­rin­nen bei den Bay­reu­ther Wel­co­me Ser­vices gut auf­ge­ho­ben. Auch für das Ankom­men und sich wohl füh­len wird in der Wag­ner­stadt viel unter­nom­men. So orga­ni­siert die Stadt Bay­reuth neben dem Neu­bür­ger­emp­fang durch die Bay­reuth Mar­ke­ting und Tou­ris­mus GmbH (BMTG) auch abwechs­lungs­rei­che Neubürgertreffs.
Unter dem Titel „Events für Ent­de­cker“ sind Neu­bay­reu­the­rin­nen und ‑bay­reu­ther ein­ge­la­den, die Viel­fäl­tig­keit der Regi­on bei gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten ken­nen­zu­ler­nen – sei es sport­lich, kul­tu­rell oder kuli­na­risch. „Wir wol­len alle Teil­neh­mer an unse­ren Events tat­kräf­tig dabei unter­stüt­zen, sich hier mög­lichst schnell zuhau­se zu füh­len“, erklärt Sophie Woelk, Lei­te­rin Stand­ort­mar­ke­ting bei der BMTG. „Damit sie nicht mehr aus unse­rer schö­nen Regi­on weg wollen.“