Neu­es aus der Arto­thek Bayreuth

Bereits seit sechs Jah­ren bie­tet die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth im RW21 das Kon­zept der Kunst­aus­lei­he an. Die soge­nann­te Arto­thek bie­tet Kunst­be­geis­ter­ten die Mög­lich­keit, aus einer viel­fäl­ti­gen Aus­wahl an Gemäl­den Bil­der für die Pra­xis, das Büro oder das eige­ne Wohn­zim­mer aus­zu­lei­hen. Vom 4. bis 27.April zeigt die Stadt­bi­blio­thek in der Gale­rie im 1. Stock des RW21 eine Werk­schau, die einen grö­ße­ren Ein­blick in den aktu­el­len Bestand gibt. In der Aus­stel­lung wer­den Neu­erwer­bun­gen und Bestands­wer­ke aus den letz­ten Jah­ren prä­sen­tiert, unter ande­rem von Die­ter Rehm, ruht Eva Karl und Mari­on Koty­ba. Die­se kön­nen von den Nut­ze­rin­nen und Nut­zern nicht nur bewun­dert wer­den, son­dern sind dem­nächst auch aus­zu­lei­hen. Seit der Grün­dung im Jahr 2017 hat sich die Arto­thek kon­ti­nu­ier­lich ver­grö­ßert, und es gibt neu­en Zuwachs aus den unter­schied­lichs­ten Kunst­rich­tun­gen. Die Arto­thek ist ein Pro­jekt in Koope­ra­ti­on mit dem Kunst­ver­ein Bay­reuth und dem Ver­ein Rote Katze.