Stadt Rehau ehrt Sport­ler mit her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen im Jahr 2022

Sportlerehrung in Rehau
Sportlerehrung in Rehau

Am ver­gan­ge­nen Diens­tag lud der 1. Bür­ger­meis­ter Micha­el Abra­ham knapp 65 Sport­ler, die im ver­gan­ge­nen Jahr her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen erzielt haben, in den Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses in Rehau ein. In die­sem Rah­men wur­den die vie­len, erfolg­rei­chen Sport­ler für ihre Erfol­ge von der Stadt Rehau geehrt.

Nach­dem die knapp 100 Zuhö­rer ihre Plät­ze ein­ge­nom­men hat­ten, begrüß­te Bür­ger­meis­ter Micha­el Abra­ham alle Gäs­te, ins­be­son­de­re die anwe­sen­den bei­den Gitar­ren-Schü­ler, wel­che das Pro­gramm musi­ka­lisch auf­wer­te­ten, Vor­stän­de und Trai­ner der ver­tre­te­nen Ver­ei­ne, Stadt­rä­te sowie die zu ehren­den Sport­ler und deren Angehörige.

Zu Beginn wur­den Pau­li­ne Kris­ten und Ida Schna­bel von der VG Hof (Vol­ley­ball­ab­tei­lung der PTSV Hof) für ihren 1. Platz bei der Bezirks­meis­ter­schaft in Bay­reuth geehrt. 1. Vor­sit­zen­de der VG Hof, Cor­ne­lia Mar­tin, rich­te­te noch eini­ge per­sön­li­che Wort an die beiden.

In Abwe­sen­heit wur­den Julia Schenk und Anto­nia Kropf für ihre Leis­tun­gen im Tisch­ten­nis beim ATSV Ober­kot­z­au geehrt. Der eben­falls ver­hin­der­te Trai­ner Arndt Peckel­hoff hat­te den Zuhö­rern den­noch eine Zusam­men­fas­sung der Leis­tun­gen der bei­den Damen zusam­men­ge­stellt, wel­che Micha­el Abra­ham vortrug.

Vom RSC Rehau konn­ten gleich eini­ge, teils sehr jun­ge Akteu­re ihre Urkun­den für die erbrach­ten Leis­tun­gen im Rin­gen in Emp­fang neh­men: Enes Taze­gül, Denis Kick, Emil Schna­bel, Jamie Höh­ne und Vito­ri­no Bera­nek wur­den auch von ihrem Trai­ner, Jörg Schna­bel, noch­mals bei einer klei­nen Rede beglückwünscht.

Der nächs­te Geehr­te, Timo Lot­tes, der Fich­tel­ge­birgs­ra­cer erziel­te den 1. Platz der Bezirks­meis­ter­schaft Klas­se U15 beim Cube Cup. Aber nicht nur er erhielt von Trai­ner Timo Spät­h­ling eine klei­ne Auf­merk­sam­keit. Auch die Mann­schaft der Real­schu­le Rehau hat unter ande­rem bei der Deut­schen Schul­meis­ter­schaft im Moun­tain­bike Cross Coun­try teil­ge­nom­men sowie die Baye­ri­sche Meis­ter­schaft in Rap­pers­hau­sen gewon­nen. Samu­el Fors­ter, Tobi­as Fors­ter, Lou­is Krau­ter, Juli­an Meh­nert und Noah Spät­h­ling erhiel­ten auch von der Stadt Rehau ihre ver­dien­ten Urkunden.

Die fol­gen­den bei­den Sport­ler erbrach­ten im ver­gan­ge­nen Jahr gro­ße Erfol­ge für die Sport­schüt­zen­ge­sell­schaft Rehau. 1. Vor­stand Phil­ipp Her­bert beglück­wünsch­te Eli­sa­beth Frank und Johan­nes Lang sehr für die erreich­ten Aus­zeich­nun­gen in der Sport­art Bogenschießen.

Als gro­ße Leis­tung wur­de die Teil­nah­me an der Welt­meis­ter­schaft der Tri­ath­le­ten, dem Iron­man auf Hawaii, von Max Zieg­ler beson­ders von Bür­ger­meis­ter Micha­el Abra­ham her­vor­ge­ho­ben. Der für den IfL Hof star­ten­de Tri­ath­let selbst sag­te, dass es bei den Tem­pe­ra­tu­ren auf Hawaii nicht son­der­lich ange­nehm gewe­sen wäre, es aller­dings trotz­dem der schöns­te Ort für ihn war.

Der HSV Hoch­fran­ken, eine Spiel­ge­mein­schaft aus dem TV Rehau, TV Schön­wald und TS 1887 Selb, konn­te sich über beson­ders vie­le geehr­te Mit­glie­der freu­en. Die zwei­te Her­ren­mann­schaft ist 2022 durch den 1. Platz in der Bezirks­li­ga in die nächst höhe­re Liga auf­stei­gen. Auch 1. Vor­stand des TV Rehau, Jörg Diet­rich, freu­te es beson­ders, dass der „nur“ zwei­ten Mann­schaft eine Aus­zeich­nung gebührt. Als klei­ne Ges­te der Stadt Rehau erhielt die Mann­schaft einen neu­en Spiel­ball für die anste­hen­den Spiele.

Da der TV Rehau in vie­le Abtei­lun­gen geglie­dert ist, war es wenig ver­wun­der­lich, dass neben den Leicht­ath­le­ten Tina Kle­ment und Klaus Kle­ment auch Keg­ler und Bad­min­ton­spie­ler aus­ge­zeich­net wer­den konnten.

Der Abtei­lungs­lei­ter Kegeln, Wer­ner Mein­hold, lies die ver­gan­ge­nen Wett­kämp­fe Revue pas­sie­ren und beglück­wünsch­te Corin­na Dörn­hö­fer, Nun­zio Vac­ca­rel­li, Ste­phan Fritzsch, Ange­li­ka Mein­hold und Chris­toph Nickl zu den erziel­ten Ergebnissen.

Auch Abtei­lungs­lei­te­rin Bad­min­ton Thea Pegi­os gewähr­te den Zuhö­rern mit mit­ge­brach­ten Bad­min­ton-Bäl­len einen Ein­blick in ihre Sport­art. Für den 1. Platz der Bezirks­li­ga Ober­fran­ken erhiel­ten die Mann­schafts­mit­glie­der Anja Kempf, Lis­sy Li, Ben­ja­min Prex­ler, Ekke­hard Füg­lein, Claus Lind­ner, And­re Klein, Tors­ten Robitz­ki und Hil­mar Leon­hard ihre ver­dien­ten Auszeichnungen.

Zu guter Letzt wur­de der Spor­t­eh­ren­preis der Stadt Rehau an die wohl zeit­lich längs­te Tän­ze­rin der Fast­nachts­freun­de des TV Rehau, Lisa Rausch, ver­ge­ben. Durch ihre 25 Jah­re als Tanz­ma­rie­chen sowie 27 Jah­re lan­ges Tan­zen in der Gar­de hat sie sich nicht nur inner­halb von Rehau einen Namen gemacht, wie auch ihre Trai­ne­rin, Ange­la Zies­mann, beton­te. Sie selbst dankt vor allem ihren Eltern, wel­che dafür ver­ant­wort­lich sind, dass sie immer am Ball geblie­ben ist.

Letzt­lich dank­te Micha­el Abra­ham allen Teil­neh­mern der Ver­an­stal­tung, ins­be­son­de­re Rosa­lie Tau­cher und David Sei­fert, wel­che mit ihren Gitar­ren-Stü­cken die Zuhö­rer im Saal begeis­ter­ten. Er freue sich auch in die­sem Jahr auf vie­le erfolg­rei­che Rehau­er Sport­ler, wel­che im nächs­ten Jahr ihre ver­dien­te Ehrung im Rah­men der Sport­ler­eh­rung der Stadt Rehau erhal­ten werden.

Foto­ga­le­rie von der Sportlerehrung