Wals­dorf: Ukrai­ne-Flücht­lin­ge seit einem Jahr im Seniorenzentrum

Im Bild von links Achte Person: Karolina Baltin von der Flüchtlings- und Integrationsberatung FIB, Einrichtungsleiterin Elena Becker, daneben vorne Irina Korsakov, Mitarbeiterin des Sozialdienstes der Steigerwaldklinik und rechts hinter ihr Tiffany Löffler Gemeinderätin der Gemeinde Walsdorf gemeinsam mit den Ukrainer*innen. Foto: Privat
Im Bild von links Achte Person: Karolina Baltin von der Flüchtlings- und Integrationsberatung FIB, Einrichtungsleiterin Elena Becker, daneben vorne Irina Korsakov, Mitarbeiterin des Sozialdienstes der Steigerwaldklinik und rechts hinter ihr Tiffany Löffler Gemeinderätin der Gemeinde Walsdorf gemeinsam mit den Ukrainer*innen. Foto: Privat

Am 17.03.2022 kamen über 30 Geflüch­te­te im Senio­ren­zen­trum in Wals­dorf an. Unter­ge­bracht wur­den sie in einem leer­ste­hen­den, sepa­rier­ten Anbau der damals kur­zer­hand bezugs­fer­tig gestellt wurde.

1 Jahr spä­ter treibt die Kriegs­si­tua­ti­on in der Ukrai­ne immer noch Mil­lio­nen Men­schen in die Flucht, in die Nach­bar­län­der und nach Deutsch­land. Im Senio­ren­zen­trum in Wals­dorf sind der­zeit 33 Per­so­nen unter­ge­bracht, über­wie­gend Frau­en, Jugend­li­che und Kin­der. 90% von ihnen sind vor einem Jahr dort ange­kom­men. Im April 2022 haben die ers­ten Per­so­nen schon Deutsch­kur­se besu­chen kön­nen. Zusätz­lich hat die Gemein­de Wals­dorf für ein paar Mona­te der VHS einen Raum zur Ver­fü­gung gestellt, damit mög­lichst alle Geflüch­te­ten Deutsch­kur­se bele­gen kön­nen. Heu­te besu­chen die Kin­der und Jugend­li­chen die Grund­schu­le in Wals­dorf oder die Mit­tel­schu­le in Ste­gau­rach oder Frens­dorf. Zwei Frau­en haben einen Job auf Mini­job-Basis und ande­re ersu­chen gera­de die Aner­ken­nung ihrer Aus­bil­dungs- bzw. Stu­di­en­ab­schlüs­se in Deutschland.

Meh­re­re Gene­ra­tio­nen leben hier auf zwei Stock­wer­ke in 13 Pri­vat­zim­mern und einer gro­ßen Gemein­schafts­kü­che. Sie haben ihr Leben hier im Senio­ren­zen­trum mit Einkaufs‑, Koch- und Putz­plä­nen orga­ni­siert und sind sehr glück­lich, hier sein zu dür­fen. Dies zeig­ten sie auch mit Blu­men zum Jah­res­tag, die sie Ein­rich­tungs­lei­tung Ele­na Becker als Dan­ke­schön für die gro­ße Unter­stüt­zung und Bera­tung bei Anträ­gen überreichten.

Ein­rich­tungs­lei­tung Ele­na Becker hat zum Jah­res­tag den Gemein­schafts­raum mit Blu­men geschmückt und einen Gut­schein für diver­se Küchen­ar­ti­kel über­ge­ben. Zum Jah­res­tag kam auch Tif­fa­ny Löff­ler Gemein­de­rä­tin der Gemein­de Wals­dorf, Karo­li­na Bal­tin von der Flücht­lings- und Inte­gra­ti­ons­be­ra­tung und Iri­na Kor­sa­kov, Mit­ar­bei­te­rin des Sozi­al­diens­tes der Stei­ger­wald­kli­nik zu Besuch. Alle wünsch­ten den Geflüch­te­ten wei­ter­hin alles Gute, ins­be­son­de­re ein bal­di­ges Ende des Krieges.