Stadt Bay­reuth lädt zur Thea­ter­fahrt „Fle­der­maus“

Stadt Bayreuth lädt zur Theaterfahrt „Fledermaus“ ein. Foto: C Dietz
Stadt Bayreuth lädt zur Theaterfahrt „Fledermaus“ ein. Foto: C Dietz

Die Stadt Bay­reuth bie­tet zur Auf­füh­rung der Ope­ret­te „Die Fle­der­maus“ von Johann Strauß am Sonn­tag, 26. März 2023, im Thea­ter Hof einen kos­ten­lo­sen Bus­trans­fer nach Hof an. Vor­stel­lungs­be­ginn ist um 18 Uhr.

„Die Fle­der­maus“ ist die Köni­gin der Ope­ret­ten. Zwi­schen Cham­pa­gner­se­lig­keit und Wie­ner Schmäh gelang Johann Strauß 1874 eines der belieb­tes­ten Wer­ke des unter­hal­ten­den Musik­thea­ters mit beschwing­ter Musik und ein­ma­li­ger Komik. Ein Kom­men­tar auf den Wie­ner Bör­sen­crash von 1873 und den ein­her­ge­hen­den Pro­ble­men: Sie ver­stel­len sich. Sie ver­ste­cken sich. Sie spie­len sich gegen­sei­tig aus. Der Ren­tier Gabri­el von Eisen­stein, der wegen Amts­be­lei­di­gung für acht Tage hin­ter Git­ter muss, sich jedoch in der Nacht zuvor noch mit sei­nem Stu­ben­mäd­chen amü­sie­ren will. Sei­ne Frau Rosa­lin­de, die ihn ver­meint­lich schwe­ren Her­zens in den Arrest ver­ab­schie­det, jedoch schon beim blo­ßen Hören des Gesangs­leh­rers Alfred dahinschmilzt.

Das Stu­ben­mäd­chen Ade­le, das um kei­ne Lüge ver­le­gen ist. Der Notar Dr. Fal­ke, der sich nicht ger­ne zum Gespött machen lässt, und auf süße Rache sinnt… Ein fri­vo­les Ver­wechs­lungs- und Intri­gen­spiel par excel­lence! Jeder gibt vor, jemand ande­res zu sein, und will der Enge und Steif­heit der Wie­ner Gesell­schaft entfliehen.

Und am Ende war doch nur der Cham­pa­gner Schuld. Zur Fahrt nach Hof ste­hen am 26. März ab 16 Uhr Bus­se am Luit­pold­platz vor der Spar­kas­se bereit. Der letz­te Bus fährt pünkt­lich um 16.30 Uhr ab, für jedes erwor­be­ne Ticket wird ein Platz in den Bus­sen bereit­ge­hal­ten. Der Trans­fer nach Hof und wie­der zurück ist im regu­lä­ren Ein­tritts­preis ent­hal­ten und beinhal­tet zusätz­lich ein
Pro­gramm­heft. Den „Ein­lass“ an den Bus­sen über­nimmt das ver­trau­te und bewähr­te Per­so­nal der Stadt­hal­le. Nach der Rück­kehr zum Luit­pold­platz in Bay­reuth besteht die Mög­lich­keit, den kos­ten­lo­sen Bus­trans­fer im Stadt­ge­biet zu nutzen.

Die Ein­tritts­kar­ten kön­nen direkt an der Kas­se in Hof erwor­ben wer­den. Dies ist ohne Pro­ble­me tele­fo­nisch unter 09281 7070290 (Fax 09281 7070292) oder per Mail an kasse@​theater-​hof.​de mög­lich. Die Thea­ter­kas­se Hof ist Mon­tag bis Sams­tag von 10 bis 14 Uhr geöff­net, Mitt­woch zusätz­lich von 18 bis 20 Uhr. Tele­fo­nisch ist die Thea­ter­kas­se Hof Mon­tag bis Sams­tag bereits ab 9 Uhr erreich­bar. Zusätz­lich kön­nen die Kar­ten auch im Online­shop des Thea­ters Hof unter www​.thea​ter​-hof​.de/​k​a​r​ten gekauft werden.