Die Bay­reu­ther Stadt­teil-Floh­märk­te kooperieren

Gemein­sam stärker

Die Organisatoren der Bayreuther Stadtteil-Flohmärkte (v.l.n.r.): Steffen Kasperavicius (Gartenstadt), Patrick Söllner (Meyernberg), Julia Rennecke (Wolfsbach), Karin Seewald (Storchennest), Johanna Reichstein (Wolfsbach), Anja Görke (Hussengut)

Die Orga­ni­sa­to­ren der Bay­reu­ther Stadt­teil-Floh­märk­te (v.l.n.r.): Stef­fen Kas­pe­ra­vici­us (Gar­ten­stadt), Patrick Söll­ner (Mey­ern­berg), Julia Renn­ecke (Wolfs­bach), Karin See­wald (Stor­chen­nest), Johan­na Reich­stein (Wolfs­bach), Anja Gör­ke (Hus­sen­gut)

2018 fing die Bir­ken an, mitt­ler­wei­le gibt es Stadt­teil-Floh­märk­te in sie­ben ver­schie­de­nen Stadt­tei­len Bay­reuths. Jeder wird pri­vat und ehren­amt­lich orga­ni­siert – und es ist viel Arbeit, von der ersten Idee bis zur Umset­zung. Um sich aus­zu­tau­schen und gegen­sei­tig zu unter­stüt­zen, koope­rie­ren die Orga­ni­sa­to­rin­nen und Orga­ni­sa­to­ren der Floh­märk­te. Mit dabei sind Bir­ken, Gar­ten­stadt, Hus­sen­gut, Lain­eck, Mey­ern­berg, Stor­chen­nest und Wolfs­bach. Ein gemein­sa­mer Auf­tritt auf Insta­gram (Bay­reu­ther Stadt­teil­floh­märk­te) und ein Fly­er bie­tet allen Schnäpp­chen­jä­gern in Bay­reuth und der Regi­on gebün­delt Infor­ma­tio­nen über Ter­mi­ne und Orte der Floh­märk­te. Das Ziel aller Stadt­teil-Floh­märk­te ist dabei gleich: der Weg­werf­ge­sell­schaft etwas ent­ge­gen­set­zen, die Nach­bar­schaft stär­ken und den Besu­chern die Mög­lich­keit geben, auch unbe­kann­te­re Stadt­tei­le Bay­reuths ken­nen­zu­ler­nen. Die Stadt­teil­floh­markt-Sai­son star­tet die­ses Jahr am 2. April in Wolfs­bach, den Abschluss bil­det Mey­ern­berg am 9. September.