AELF Coburg-Kulm­bach infor­miert zum Welt­tag der Hauswirtschaft

LOGO Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg-Kulmbach

Gewusst wie: Res­sour­cen scho­nen und Müll vermeiden

Res­sour­cen sind knapp. Wir wis­sen, dass Erd­öl, Holz und Was­ser nur begrenzt zur Ver­fü­gung ste­hen. Den­noch ver­brau­chen wir kon­ti­nu­ier­lich mehr davon.

Res­sour­cen sinn­voll zu nut­zen, benö­tigt Wis­sen und Kom­pe­ten­zen. Dazu zäh­len The­men wie sinn­vol­le Pla­nung und Bedarfs­er­mitt­lung, Vor­rats­hal­tung, aber auch Kennt­nis­se dar­über, wie man bei­spiels­wei­se Lebens­mit­tel­res­te oder Alt­tex­ti­li­en wei­ter­nut­zen oder wie­der­ver­wer­ten kann. Haus­wirt­schaft­li­che Fach­kräf­te brin­gen die­se Kom­pe­ten­zen mit, dar­um steht der dies­jäh­ri­ge Welt­tag der Haus­wirt­schaft am 21. März 2023 unter dem Mot­to „Gewusst wie: Res­sour­cen scho­nen und Müll vermeiden“.

Haus­wirt­schaft leis­tet einen wich­ti­gen Beitrag

In rund 7000 Betrie­ben in Bay­ern – wie Senio­ren­hei­men, Ein­rich­tun­gen der Kin­der- und Jugend­hil­fe, Jugend­her­ber­gen und Kli­ni­ken – sowie als Selbst­stän­di­ge leis­ten Haus­wirt­schaf­te­rin­nen und Haus­wirt­schaf­ter oft unbe­merkt durch ihr all­täg­li­ches pro­fes­sio­nel­les Han­deln einen Bei­trag zum Res­sour­cen­schutz und zu einer nach­hal­ti­ge­ren Gesellschaft.

Durch das Pla­nen von Arbeits­pro­zes­sen, z. B. bei der Waren­be­schaf­fung oder bei der Vor­und Zube­rei­tung in der Küche, ver­mei­den sie Lebens­mit­tel­ab­fäl­le. Dank ver­sier­ter Pfle­ge von Tex­ti­li­en und Ober­flä­chen ver­län­gern sie deren Halt­bar­keit. Ihr tech­ni­sches Know­How in der Anwen­dung von Gerä­ten erwei­tert deren Lebens­dau­er. Auch finan­zi­el­le und sozia­le Fach­kom­pe­ten­zen gehö­ren zum Reper­toire haus­wirt­schaft­li­cher Fachkräfte.

In der Woche des Welt­tags endet am 24. März 2023 auch der Wett­be­werb „Nach­hal­tig unter­wegs im haus­wirt­schaft­li­chen Betrieb“ des Kom­pe­tenz­zen­trums Haus­wirt­schaft. Nut­zen Sie als haus­wirt­schaft­li­che Fach­kraft die Chan­ce, Ihren Bei­trag zu Res­sour­cen­schutz und Müll­ver­mei­dung dar­zu­stel­len. Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www​.stm​elf​.bay​ern​.de/​h​w​w​e​t​t​b​e​w​erb.

Beruf­li­che Abschlüs­se in der Hauswirtschaft

Eine haus­wirt­schaft­li­che Aus­bil­dung bie­tet einen facet­ten­rei­chen Mix aus theo­re­ti­schen Fach­in­hal­ten und dem Erler­nen prak­ti­scher Fer­tig­kei­ten. Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten der Haus­wirt­schaft steht ein viel­sei­ti­ges Stel­len­an­ge­bot zur Aus­wahl: Haus­wirt­schaft­li­che Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, Tagungs­häu­ser, Ein­rich­tun­gen für Senio­ren, Behin­der­te oder Kin­der, Jugend­her­ber­gen, Inter­na­te und Kli­ni­ken suchen drin­gend haus­wirt­schaft­li­che Fachkräfte.

Infor­ma­tio­nen zu den Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten im Bereich Haus­wirt­schaft erhal­ten Sie am Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Fors­ten (AELF) Coburg-Kulm­bach bei Anna­Ma­ria Veigl, E‑Mail Anna-​Maria.​Veigl@​aelf-​ck.​bayern.​de oder Tele­fon 09561–7691133.