Forch­heim: Bau­maß­nah­men in der Wall­stra­ße starten

Bauarbeiten Wallstrasse@MarionAmtmann

Bau­ar­bei­ten Wallstrasse@Marion Amtmann

Die Fir­ma Storz aus Tutt­lin­gen, Spe­zia­list für Straßen‑, Tief­bau und Pflas­ter­bau, hat mit den Bau­maß­nah­men in der Wall­stra­ße begon­nen. Die Maß­nah­me umfasst die Umge­stal­tung des Platz­be­rei­ches mit einer ver­bes­ser­ten Auf­ent­halts­qua­li­tät sowie die Schaf­fung des soge­nann­ten „archäo­lo­gi­schen Fens­ters“ in die Stadt­ge­schich­te als Teil des neu geplan­ten archäo­lo­gi­schen Pfa­des in der Innen­stadt. Beglei­tet wer­den die Gra­bun­gen von einem Team an Archäo­lo­gen des Bam­ber­ger Büros ReVe, das die his­to­ri­schen Fun­de aus dem Erd­reich doku­men­tie­ren und ana­ly­sie­ren wird.

Sofern es aus Doku­men­ta­ti­ons­grün­den nicht zu Ver­zö­ge­run­gen kommt, sol­len die Bau- und Pflas­ter­ar­bei­ten bis Ende Juni 2023 abge­schlos­sen sein und anschlie­ßend die Ver­kehrs­frei­ga­be erfolgen.