Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 12.03.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

BAM­BERG. Aus einer Filia­le eines Beklei­dungs­ge­schäf­tes in der Franz-Lud­wig-Stra­ße ver­such­te ein 21jähriger Mann eine Jacke im Wert von rund 30 Euro zu ent­wen­den. Der Mann wur­de ertappt und der Poli­zei über­ge­ben. Er muss sich nun wegen Laden­dieb­stahl verantworten.

BAM­BERG. Sams­tag­abend wur­de ein 18jähriger Mann mit einem blau­en Her­cu­les Renn­rad in der Neu­erb­stra­ße einer Kon­trol­le unter­zo­gen, zunächst weil das Rad nicht den Vor­schrif­ten der Stra­ßen­ver­kehrs­zu­las­sungs­ord­nung ent­sprach. Im Gespräch erga­ben sich Hin­wei­se, dass das Rad mög­li­cher­wei­se gestoh­len sein könn­te. Folg­lich wur­de es sichergestellt.

Sach­be­schä­di­gun­gen

BAM­BERG. Ein in der Josef-Man­ger-Stra­ße abge­stell­ter Pkw Vol­vo wur­de von Frei­tag auf Sams­tag durch tie­fe Krat­zer auf der Motor­hau­be der­art beschä­digt, dass dem Hal­ter ein Sach­scha­den in Höhe von rund 900 Euro ent­stan­den ist.

BAM­BERG. Am Sams­tag­abend wur­de gegen ca. 22 Uhr ein bren­nen­der Müll­ei­mer in der Pödel­dor­fer Stra­ße auf Höhe Bus­hal­te­stel­le „Neu­erb­stra­ße“ gemel­det. Die Feu­er­wehr kam vor Ort und lösch­te den Klein­brand. Die Poli­zei ermit­telt nun die Ursache.

Hin­wei­se zu den Fäl­len nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt entgegen.

Sons­ti­ges

BAM­BERG. Sams­tag­nacht wur­de gegen 3 Uhr ein 23järiger Mann auf einem E‑Scooter in der Domi­ni­ka­ner­stra­ße einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei wur­de fest­ge­stellt, dass er mit rund 0,7 Pro­mil­le nicht mehr mit dem Kraft­fahr­zeug hät­te fah­ren dür­fen. Es wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net und er muss nun mit einem Buß­geld­be­scheid rechnen.

BAM­BERG. Sams­tag­nach, gegen ca. 23.30 Uhr, wur­de eine 23jährige Frau in der Inne­ren Löwen­stra­ße mit ihrem Pkw einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei wur­de fest­ge­stellt, dass sie aktu­ell unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln steht. Es wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net und die Wei­ter­fahrt wur­de unterbunden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Jugend­li­che nah­men Ver­kehrs­zei­chen mit

OBER­HAID. Eine auf­merk­sa­me Anwoh­ne­rin hör­te Sams­tag­nacht eine Grup­pe Jugend­li­che in der Stra­ße „Stein­gru­be“. Die­se hin­ter­lie­ßen an zwei Pkws Zet­tel, wei­ter­hin ent­fern­ten sie ein Ver­kehrs­zei­chen von der Hal­te­stan­ge und nah­men die­ses mit. Wer hat die­sen Vor­fall bemerkt und kann Hin­wei­se auf die Jugend­li­chen geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Dro­ge­rie­ar­ti­kel ein­ge­steckt ohne zu bezahlen

BUR­GE­BRACH. In einem Super­markt an der Stei­ger­wald­stra­ße wur­de ein 19-jäh­ri­ger jun­ger Geor­gi­er beob­ach­tet, wie er sich ver­schie­de­ne Dro­ge­rie­ar­ti­kel in sei­nen Ruck­sack steck­te und die Kas­se pas­sier­te ohne zu bezah­len. Da er wie­der­holt Laden­dieb­stäh­le began­gen hat­te, wur­de er zunächst fest­ge­nom­men. Dem 19-jäh­ri­gen erwar­tet neben dem Ermitt­lungs­ver­fah­ren auch eine Geldstrafe.

Auto­tür zerkratzt

HALL­STADT. Von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­nach­mit­tag wur­de in der Karl­stra­ße ein grau­er Audi/​Q2 an der rech­ten hin­te­ren Fahr­zeug­tü­re beschä­digt. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter hin­ter­ließ zwei Krat­zer und ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den i.H.v. 1.000,- EUR. Wer hat die Tat oder eine ver­däch­ti­ge Per­son beob­ach­tet und kann Hin­wei­se geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Gegen gepark­ten Pkw gerollt und weggefahren

HALL­STADT. Ein grau­er Skoda/​Fabia roll­te auf dem Kun­den­park­platz in der Emil-Kem­mer-Stra­ße gegen einen gepark­ten Daim­ler. Von einer Zeu­gin wur­de beob­ach­tet wie der Fahr­zeug­füh­rer aus­stieg, sich die Anstoß­stel­le anschau­te und dann weg­fuhr. An der Front­stoß­stan­ge des gepark­ten Daim­lers wur­de ein klei­ne­rer Krat­zer mit einem Scha­den i.H.v. 100,- EUR fest­ge­stellt. Da das Kenn­zei­chen des Ver­ur­sa­chers fest­ge­hal­ten wur­de, kön­nen nun gezielt Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men werden.

Hand­greif­li­cher Streit unter Jugendlichen/​Kindern

HALL­STADT. Sams­tag­abend, gegen 19.50 Uhr, kam es zwi­schen einem 13-jäh­ri­gen und einem bis­lang unbe­kann­ten Gleich­alt­ri­gen zu einer Rau­fe­rei. Eigent­lich woll­ten sich die bei­den Jungs aus­spre­chen, in die­sem Ver­lauf schlug der Unbe­kann­te dem 13-jäh­ri­gen mit der Faust ins Gesicht. Freun­de des Geschla­ge­nen gin­gen dazwi­schen und trenn­ten die bei­den. Kurz dar­auf ging der Unbe­kann­te erneut auf den 13-jäh­ri­gen los und schlug ihn mit Fäus­ten gegen den Rücken. Erneut wur­den die bei­den von den ande­ren getrennt. Der 13-jäh­ri­ge erlitt leich­te Schmer­zen aber kei­ne Verletzungen.

Die Ermitt­lun­gen wur­den nun gegen den Unbe­kann­ten auf­ge­nom­men. Wer hat die­se Aus­ein­an­der­set­zung mit­be­kom­men und kann Hin­wei­se zu dem Unbe­kann­ten geben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

E‑Scooter mit ungül­ti­gen Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen genutzt

HALL­STADT. Sams­tag­nach­mit­tag geriet in der See­bach­stra­ße eine 32-jäh­ri­ge Frau mit ihrem E‑Scooter in eine Poli­zei­kon­trol­le. Bei der Kon­trol­le wur­de fest­ge­stellt, dass das ange­brach­te Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen nicht mehr gül­tig war. Den E‑Scooter hat­te sich die Frau von einem Freund aus­ge­lie­hen. Bei­den droht nun eine Geldstrafe.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Effeltrich. Am Sams­tag gegen 17:00 Uhr zwi­schen Kers­bach und Effeltrich kam eine 57-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin auf­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit in einer Rechts­kur­ve nach links von der Fahr­bahn ab. Die Fah­re­rin blieb unver­letzt. An ihrem Pkw ent­stand Sach­scha­den von ca. 5.000 EUR. Sie erwar­tet eine Bußgeldanzeige.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Dieb­stäh­le

Eggols­heim. Bereits am Frei­tag zwi­schen 13:00 Uhr und 13:45 Uhr wur­de einer 65-jäh­ri­gen der Geld­beu­tel aus der Jacken­ta­sche in einem Ver­brau­cher­markt in Eggols­heim (Orts­teil Neu­ses) ent­wen­det. Neben diver­sen Bonus­kar­ten befand sich auch 100 EUR Bar­geld dar­in. Wer kann Hin­wei­se zur Täter­er­mitt­lung geben? (Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim, Tel. 09191/7090–0).

Sons­ti­ges

Hau­sen. Am Sams­tag­abend gegen 22:30 Uhr wur­de der Poli­zei ein Pkw-Fah­rer mit­ge­teilt, der Schlan­gen­li­ni­en fuhr. Durch die Zeu­gen konn­te der Pkw ange­hal­ten wer­den. Der Fah­rer wur­de bis zum Ein­tref­fen der Strei­fe fest­ge­hal­ten, da die­ser bereits stark nach Alko­hol roch. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von über 2 Pro­mil­le. Es folg­ten eine Blut­ent­nah­me bei dem 36-jäh­ri­gen. Der Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt. Den Fah­rer erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Verkehr.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Unter Dro­gen­ein­fluss am Steuer

Lich­ten­fels. Im Bereich der B 173 kon­trol­lier­ten Poli­zei­be­am­te am frü­hen Sonn­tag­mor­gen, gegen 01:50 Uhr, einen Pkw, der durch ein feh­len­des Front­kenn­zei­chen und meh­re­rer ruck­ar­ti­ger Brems­ma­nö­ver auf­fiel. Zudem fuhr er mas­si­ve Schlan­gen­li­ni­en. Bei der Kon­trol­le konn­ten bei dem 29-jäh­ri­gen männ­li­chen Fah­rer des PKWs deut­li­che Gleich­ge­wichts­stö­run­gen fest­ge­stellt wer­den. Ein Dro­gen­vor­test ver­lief posi­tiv auf THC, im Anschluss wur­de eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum durch­ge­führt. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Füh­ren eines Kraft­fahr­zeu­ges unter Betäubungsmitteleinflusses.

Ein­satz wegen Ruhestörung

Alten­kunst­adt. Am Sonn­tag­mor­gen, gegen 02:30 Uhr, wur­de eine Ruhe­stö­rung mit­ge­teilt. Bei Ein­tref­fen der Poli­zei­be­am­ten konn­ten dort zehn, teils stark alko­ho­li­sier­te, Jugend­li­che ange­trof­fen wer­den. Die „Fei­er“ wur­de unver­züg­lich beendet.

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

Burg­kunst­adt. Am Sams­tag­nach­mit­tag, gegen 17:00 Uhr, ereig­ne­te sich auf der Bun­des­stra­ße B289 in bei Weid­nitz ein Ver­kehrs­un­fall, bei dem 21 Jah­re 11-jäh­ri­ger Bei­fah­rer des 21-jäh­ri­gen Unfall­ver­ur­sa­chers und eine 54-jäh­ri­ge Frau schwe­rer ver­letzt wur­den. Beim Abbie­gen nach links über­sah der Unfall­ver­ur­sa­cher eine ent­ge­gen­kom­men­de Pkw-Fah­re­rin. Dadurch kam es zum Zusam­men­stoß. Bei­de Fahr­zeu­ge waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Unfall­be­tei­lig­ten kamen in Kran­ken­häu­ser. Der Sach­scha­den beträgt ca. 30.000€.