Ver­an­stal­tun­gen im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um 2023

(Foto: Jörg Pütz)
(Foto: Jörg Pütz)

Von 1250 v. Chr. bis nach 2050 n. Chr.

Das Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um bie­tet 2023 erneut ein span­nen­des Jah­res­pro­gramm mit vie­len High­lights. Die dies­jäh­ri­ge gro­ße archäo­lo­gi­sche Son­der­aus­stel­lung „Hel­den, Göt­ter, Kri­sen.“ läuft von 12. Mai bis zum 17. Okto­ber 2023.

Ist elek­tri­scher Strom 2040 noch ein Thema?

Ganz unter­schied­li­che Ver­an­stal­tun­gen und The­men­schwer­punk­te fin­den in die­sem Jahr in der ein­zig­ar­ti­gen Kulis­se des Frän­ki­sche Schweiz-Muse­ums statt. Exper­ten füh­ren mit ihren Vor­trä­gen in Spe­zi­al­the­men ein. Hier ist ein­mal der Vor­trag von Prof. Dr. Per­nicka zu nen­nen, der erläu­tert wie Natur­wis­sen­schaf­ten in der moder­nen Archäo­lo­gie ein­ge­setzt wer­den. Auch sehr span­nend ist der Vor­trag von Dr. Bernd Fless­ner, Zukunfts­for­scher an der Uni Erlan­gen, der auf­zeigt wie wir Men­schen mög­li­cher­wei­se 2040 und 2050 leben werden.

Gro­ße Son­der­aus­stel­lung und Zeitreise

Am Pfingst­wo­chen­en­de (27./28. Mai) fin­det die gro­ße Zeit­rei­se in die Bron­ze­zeit statt. Akteu­re zei­gen im Muse­ums­hof in die­ser Living Histo­ry Ver­an­stal­tung was die Men­schen zur Zeit des Tro­ja­ni­schen Krie­ges bei uns getra­gen haben und wie sie leb­ten. Die Zeit­rei­se passt the­ma­tisch genau zur dies­jäh­ri­gen gro­ßen Son­der­aus­stel­lung „Hel­den, Göt­ter, Kri­sen. Ober­fran­ken zur Epo­che des tro­ja­ni­schen Krie­ges“ (12.5.–17.10.2023).

Der Vater von Hera­kles – Tra­gi­ko­mö­die Amphitryon

Auch gastiert der Thea­ter­som­mer Frän­ki­sche Schweiz heu­er wie­der im Muse­ums­hof. Das Team um Inten­dant Jan Burd­in­sky bringt am 21. Juli den 3‑Akter Amphi­try­on von Hein­rich von Kleist in Tüchers­feld auf die Büh­ne. Ein Muss für alle Theaterfans.

Im Herbst fin­det dann der all­seits belieb­te Fami­li­en­tag und der Hand­wer­ker­markt statt.

Öff­nungs­zei­ten

Im März hat das Muse­um sonn­tags von 13.30 – 17 Uhr geöff­net. Ab dem 1. April öff­net das Muse­um täg­lich von 10–17 Uhr für Besu­cher. Grup­pen erhal­ten nach Abspra­che auch außer­halb der Öff­nungs­zei­ten Einlass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert