Media­ti­ve Tex­te und Har­fen­mu­sik in Bayreuth

Medi­ta­ti­ve Tex­te, Har­fen­mu­sik und Bil­der: Alle Sin­ne wer­den ange­spro­chen, wenn am MITT­WOCH, 1. MÄRZ, UM 19 UHR der „Weg nach Emma­us“ im Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner-Stra­ße 24, in Bay­reuth im Mit­tel­punkt steht. Chris­tel Saka­low, Päd­ago­gin mit Pil­ger­er­fah­rung, nimmt die Teil­neh­men­den mit Bil­dern und Impul­sen mit zum Emma­us­weg in Bad Gries­bach. Es ist ein Weg, der auf beson­de­re Wei­se Men­schen in einer Situa­ti­on der Nie­der­ge­schla­gen­heit und bei Brü­chen im Leben anspre­chen will. Erfah­run­gen der Pas­si­ons­zeit haben eben­so ihren Raum wie ein Blick vor­aus auf die Situa­ti­on, in der die Jün­ger in der bibli­schen Geschich­te spü­ren: Sie sind nicht allei­ne. Die Kir­chen­mu­si­ke­rin Mag­da­le­na Simon beglei­tet den Abend mit Har­fen­mu­sik. Ver­an­stal­ter sind das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk und die Katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung. Der Ein­tritt ist frei, um Spen­den wird gebeten.