Offe­ner Brief der NLE Eber­mann­stadt zur halb­sei­ti­gen Sper­rung der Brei­ten­ba­cher Straße

St 2260 halbseitige Sperrung in EBS, Breitenbacher Straße
St 2260 halbseitige Sperrung in EBS, Breitenbacher Straße

Land­rats­amt Forch­heim – FB 32 – Straßenverkehr

Sehr geehr­te Frau Dittrich,

Die halb­sei­ti­ge Sper­rung der Brei­ten­ba­cher Stra­ße in Eber­mann­stadt auf der Höhe der Fuß­gän­ger­am­pel ruft nicht nur in der NLE-Frak­ti­on, son­dern auch bei Bür­ge­rin­nen und Bür­gern Beun­ru­hi­gung hervor.

Das betrifft nicht nur die Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen, die vor allem im Berufs­ver­kehr zu erwar­ten sind. Viel mehr noch muss man sich dar­über Sor­gen machen, wie mit dem Schul­be­ginn am Mon­tag der Schul­weg über die Brei­ten­ba­cher Stra­ße gefahr­los statt­fin­den soll. Die Fuß­gän­ger­am­pel ist eine wich­ti­ge Que­rungs­hil­fe für die Schul­kin­der aus den Wohn­ge­bie­ten Schot­ten­berg, Fried­hof­stra­ße und Mühlgraben.

Wir bit­ten Sie drin­gend um Aus­kunft über die Hin­ter­grün­de und die vor­aus­sicht­li­che Dau­er der halb­sei­ti­gen Sper­rung, vor allem aber über vor­ge­se­he­ne Maß­nah­men zur Schulwegsicherheit.

Ins­be­son­de­re wür­den wir ger­ne wis­sen, inwie­fern die Maß­nah­me im Zusam­men­hang mit der denk­mal­ge­schütz­ten und sanie­rungs­be­dürf­ti­gen Scheu­ne im Pri­vat­be­sitz steht, die sich auf Höhe der Ampel befin­det, und ob gege­be­nen­falls eine mobi­le Ampel­an­la­ge als Ersatz für die gesperr­te Fuß­gän­ger­am­pel auf­ge­stellt wer­den kann.

Mit freund­li­chen Grüßen
Erwin Horn
Frak­ti­ons­spre­cher der Neu­en Lis­te Eber­mann­stadt (NLE)