Gene­ral­ver­samm­lung mit Ehrun­gen und Neu­wah­len der SpVgg Obertrubach

Har­mo­nisch und gut vor­be­rei­tet ging die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Spiel­ver­ei­ni­gung Ober­tru­bach e.V. über die Büh­ne. Die Coro­na-Zeit scheint über­stan­den, die Vor­stand­schaft der SpVgg Ober­tru­bach – Tru­bach­tal e. V. ist zufrie­den. So könn­te zusam­men­ge­fasst die Gene­ral­ver­samm­lung der SpVgg Ober­tru­bach vom Janu­ar 2023 lauten.

Bür­ger­mei­ster Grü­ner lob­te in sei­nem Gruß­wort die Arbeit der amtie­ren­den Vor­stand­schaft mit ihrem ersten Vor­stand Nils Lukat und wünsch­te einen rei­bungs­lo­sen Aus­gang für die anste­hen­den Neu­wah­len. Er freu­te sich beson­ders über die vor­aus­schau­en­de Arbeit und gute Koope­ra­ti­on der vier Sport­ver­ei­ne in der Gemein­de. Der erste Vor­stand Nils Lukat bedank­te sich beson­ders bei den Mit­glie­dern und sei­nem Vor­stands­team für die gute Unter­stüt­zung und Zusam­men­ar­beit, die trotz Coro­na vie­les bewegten.

Die Kirch­weih wur­de nach zwei Jah­ren Coro­na zum ersten Mal wie­der als 4‑tägige Zelt­kirch­weih mit Küch­la-rum­spie­len, Baum-Auf­stel­len und Aus­tan­zen etc. groß auf­ge­zo­gen. Durch die vie­len hel­fen­den Hän­de konn­te auch wie­der im Jahr 2022 ein gutes Ergeb­nis für den Sport­ver­ein erzielt wer­den. Auch das Wein­fest ver­lief erfolg­reich, war aber noch nicht so gut besucht, wie vor der Pandemie.

Vie­le Pro­jek­te wur­den im Jahr 2022 ange­packt und fina­li­siert. Begin­nend mit dem Umbau der Schieds­rich­ter­ka­bi­ne mit Dusche, der eini­ge Mona­te in Anspruch genom­men hat, kann die SpVgg den Schieds­rich­tern künf­tig nach den Spie­len einen schö­nen Ort zum Frisch­ma­chen bieten.

Verbandsspieltaugliches Flutlicht

Ver­bands­spiel­taug­li­ches Flutlicht

Wei­ter­hin wur­de mit der Auf­stel­lung von neu­en Flut­licht­ma­sten und zeit­glei­cher Instal­la­ti­on von neu­en LED-Schein­wer­fern ein mit viel Eigen­lei­stung und über 80% durch BFV und Bund geför­der­tes Pro­jekt erfolg­reich abge­schlos­sen. Mit die­sem neu­en ver­bands­spiel­taug­li­chen Flut­licht hat die SpVgg Ober­tru­bach aktu­ell ein Allein­stel­lungs­merk­mal in der Gemein­de und kann auch Abend­spie­le unter besten Licht­be­din­gun­gen ermög­li­chen. Der Vor­stand dank­te v.a. den ehren­amt­li­chen Hel­fern um Kai und Lou­is Ros­my, Mar­co Chle­bow­ski, Dirk Diede­ring, Chri­sto­pher und Micha­el Klempf, Adri­an Döp­ke und der Haus­zim­me­rei Wöl­fel für ihr außer­or­dent­li­ches Engagement.

Dank der über 90%igen Lea­der-För­de­rung der LAG Frän­ki­sche Schweiz/​Landkreis Forch­heim konn­te in der mit Regio­nal­bud­get der ILE Wirt­schafts­band A9 geför­der­ten Mate­ri­al­scheu­ne der Ver­ei­ne für rd. 2000,- Euro ein Schwer­last­re­gal ange­schafft und auf­ge­stellt werden.

Die seit län­ge­rem geplan­te ener­ge­ti­sche Sanie­rung der ver­eins­ei­ge­nen Sport- und Gym­na­stik­hal­le soll, nach der Zusa­ge ver­schie­de­ner För­de­run­gen im Jahr 2023 umge­setzt wer­den. Neben einem rund 111.000,- Euro hohen Zuschuss durch den BLSV unter­stützt die Gemein­de Ober­tru­bach die­ses Vor­ha­ben eben­so mit rund 80.000 EURO. Die rest­li­chen Kosten sol­len durch eige­ne Mit­tel der SpVgg und Spon­so­ren und wei­te­re För­der­ge­ber finan­ziert wer­den. Vor­stand Nils Lukat bedank­te sich beson­ders bei Schrift­füh­rer Roland Wöl­fel für sei­nen Ein­satz zur Gewin­nung der För­der­mit­tel und Sponsoren.

Der Ver­ein steht finan­zi­ell trotz Coro­na wei­ter­hin grund­so­li­de dar und geht schul­den­frei ins Jahr 2023.

Die Kas­sen­prü­fer Bernd Rei­chel und Gün­ter Wiec­zo­rek stell­ten bei ihrer Kas­sen­prü­fung fest, dass die Kas­se außer­or­dent­lich gründ­lich durch die bei­den Kas­sie­re­rin­nen Laris­sa Fruntz (1. Kas­sier) und Vik­to­ria Wolf (2. Kas­sier) geführt wur­de. Der Antrag auf Ent­la­stung des Kas­siers und der Vor­stand­schaft wur­de durch die Kas­sen­prü­fer gestellt. Die­se wur­de ein­stim­mig von den Mit­glie­dern erteilt.

BGM Grüner, Nils Lukat, Alexander Grüner, Thomas Schmidt, Katrin Schmitt 2. Bgm. Bernd Reichel

BGM Grü­ner, Nils Lukat, Alex­an­der Grü­ner, Tho­mas Schmidt, Kat­rin Schmitt 2. Bgm. Bernd Reichel

Gemein­sam mit der 2. Vor­sit­zen­den Kat­rin Schmitt und dem 1. Schrift­füh­rer Roland Wöl­fel wur­den die Ehrun­gen lang­jäh­ri­ger Mit­glie­der durch den 1. Vor­stand vorgenommen:

  • 25 Jah­re: Alex­an­der Grüner
  • 50 Jah­re: Tho­mas Schmidt

Rei­bungs­los gin­gen unter der Lei­tung von 2. Bgm. Rei­chel Bernd und 1. BGM Mar­kus Grü­ner die Neu­wah­len über die Büh­ne und das bewähr­te Team wur­de im Amt bestä­tigt. Hier­bei änder­te sich ledig­lich der 2. Schrift­füh­rer Timo Rei­chel, der bis­her die­sen Posten über­nom­men hat­te, gab die­ses Amt an Mar­co Chle­bow­ski ab, um sich sei­nen ande­ren Ver­eins­auf­ga­ben wie der Nach­wuchs­ar­beit geziel­ter wid­men zu kön­nen. Vor­stands­team und Ver­eins­aus­schuss wur­den kom­plett ein­stim­mig von den über 50 Mit­glie­dern bestätigt.

  • 1. Vor­sit­zen­der: Nils Lukat
  • 2. Vor­sit­zen­de: Kat­rin Schmitt
  • 1. Kas­sier: Laris­sa Fruntz
  • 2. Kas­sier : Vic­to­ria Wolf
  • 1. Schrift­füh­rer: Roland Wölfel
  • 2. Schrift­füh­rer: Mar­co Chlebowski
  • Rech­nungs­prü­fer: Bernd Rei­chel, Gün­ter Wieczorek

Ver­eins­aus­schuss

  • Sport­vor­stand Flo­ri­an Schneckenburger
  • Jugend­wart Timo Reichel
  • Ten­nis­ab­tei­lung Hol­ger Krampe
  • Platz­kas­sier Nico Steinlein
  • Geträn­ke­wart Chri­sto­pher Klempf
  • Platz- und Gebäu­de­wart: Kai Ros­my, Chri­sto­pher Klempf, Rei­chel Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert