Ver­dien­te Akti­ve und lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Lan­gen­sen­del­bach ausgezeichnet

145. Stiftungsfest mit Ehrungen der FFW Langensendelbach @FFW Langensendelbach
145. Stiftungsfest mit Ehrungen der FFW Langensendelbach @FFW Langensendelbach

Die frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lan­gen­sen­del­bach fei­ert ihr 145. Stif­tungs­fest. Nach dem Got­tes­dienst konn­te der Vor­sit­zen­de Niko­lai Güth­lein zahl­rei­che Mit­glie­der und Ehren­gä­ste im Ver­eins­lo­kal „Alter Peter“ will­kom­men hei­ßen. Der Ein­la­dung waren neben den Ver­tre­tern aller Orts­ver­ei­ne auch MdL Micha­el Hof­mann, Land­rat Dr. Her­mann Ulm, Bür­ger­mei­ster Oswald Sie­ben­haar, Alt­bür­ger­mei­ster und Kreis­rat Wolf­gang Fees sowie Pfar­rer Rein­hold Braun gefolgt. Von der Feu­er­wehr­füh­rung des Land­krei­ses konn­ten die bei­den Kreis­brand­in­spek­to­ren Diet­mar Wil­lert und Ernst Mes­sing­schla­ger sowie der ehe­ma­li­ge Kreis­ju­gend­wart Heinz Damm begrüßt werden.

Beim zünf­ti­gen Früh­schop­pen, umrahmt vom Musik­ver­ein Lan­gen­sen­del­bach-Marl­off­stein, konn­ten die Feu­er­wehr­ver­ant­wort­li­chen zahl­rei­che Akti­ve und lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der aus­zeich­nen. So erhiel­ten Klaus Lang­guth und Chri­sti­an Trum­mer für ihre 25-jäh­ri­ge Dienst­zeit das Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen in Sil­ber. Das gol­de­ne Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen für 40 Jah­re akti­ven Feu­er­wehr­dienst konn­te an Wil­li Bütt­ner ver­lie­hen wer­den. Des­wei­ten konn­ten sie­ben Feu­er­wehr­dienst­lei­sten­de beför­dert wer­den. Eine beson­de­re Ehre wur­de Bür­ger­mei­ster Oswald Sie­ben­haar, selbst vie­le Jah­re akti­ver Feu­er­wehr­mann an der Spit­ze der FF Bräu­nings­hof, zuteil. Er bekam für sei­ne beson­de­ren Ver­dien­ste um das Feu­er­wehr­we­sen das Ehren­kreuz des Kreis­feu­er­wehr­ver­ban­des über­reicht. In sei­ner Dan­kes­re­de zeig­te er sich sicht­lich über­rascht. „Es ist schlecht, wenn einem Poli­ti­ker mal die Wor­te feh­len“, lei­te­te der Bür­ger­mei­ster ein.

Eine noch nie da gewe­se­ne Ehrung erhielt auch Kon­rad Knetz­ger. Ihm wur­de für sage und schrei­be 75 Jah­re Ver­eins­treue gedankt. Die Ehren­na­del samt Urkun­de für 60 Jah­re Mit­glied­schaft wur­de an Wer­ner Güth­lein ver­lie­hen. Die Aus­zeich­nung für 25 Jah­re im Ver­ein konn­ten Clau­dia Mül­ler, Wolf­gang Fees, Hans Hof­mann, Mat­thi­as Knetz­ger, Heinz Nägel, Rein­hard Win­ter, Klaus Lang­guth, Josef Vieh­fe­ger und Chri­sti­an Trum­mer entgegennehmen.

Die voll­ste Auf­merk­sam­keit erhielt Vor­stand Niko­lai Güth­lein noch ein­mal, als er am Ende der Ehrun­gen noch eine ganz beson­de­re ankün­dig­te. Über 27 Jah­re stand sein Vor­gän­ger Jochen Düsel an der Spit­ze des Feu­er­wehr­ver­eins in Lan­gen­sen­del­bach. In die­ser Zeit setz­te er zahl­rei­che Mei­len­stei­ne und stell­te die Wei­chen für die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr, wie sie heu­te ist. Das gro­ße Fest zum 125-jäh­ri­gen Bestehen, die groß­ar­ti­ge Vor­ar­beit bei der Beschaf­fung des Lösch­grup­pen­fahr­zeugs LF 8/6 und des Mehr­zweck­fahr­zeugs, der Aus­bau des Feu­er­wehr­hau­ses – wel­cher bis auf weni­ge Gewer­ke kom­plett in Eigen­lei­stung erfolg­te, die Neu­ge­stal­tung des Feu­er­wehr­um­felds sowie die Pla­nung und Gestal­tung des belieb­ten, jähr­li­chen Ver­eins­aus­flugs sind nur eini­ge Bei­spie­le für das Wir­ken des Ex-Vor­stands. Für die­se beein­drucken­den Lei­stun­gen ernann­te ihn Niko­lai Güth­lein, unter anhal­ten­dem Bei­fall, zum Ehren­vor­stand der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Langensendelbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert