Kulm­ba­cher Gym­na­si­um unter­stützt Berg­wacht und Rotes Kreuz

Im Bild (v.l.n.r.): Thomas Müllinger (Projektkoordinator Digitale Alarmierung der TTB der ILS Bayreuth/Kulmbach, r.) und Max Türk (Katastrophenschutzbeauftragter des  BRK-Kreisverbandes Kulmbach, m.) bei der Übergabe der Programmierstationen mit Studiendirektor Wolfgang Lormes (dem Leiter der Projektklasse des Markgraf-Georg Friedrich-Gymnasiums in Kulmbach).
Im Bild (v.l.n.r.): Thomas Müllinger (Projektkoordinator Digitale Alarmierung der TTB der ILS Bayreuth/Kulmbach, r.) und Max Türk (Katastrophenschutzbeauftragter des  BRK-Kreisverbandes Kulmbach, m.) bei der Übergabe der Programmierstationen mit Studiendirektor Wolfgang Lormes (dem Leiter der Projektklasse des Markgraf-Georg Friedrich-Gymnasiums in Kulmbach).

Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Mark­graf-Georg Fried­rich-Gym­na­si­ums in Kulm­bach unter­stüt­zen die Moder­ni­sie­rung der Alar­mie­rungs­we­ge von Berg­wacht und Baye­ri­schem Roten Kreuz.

Der­zeit ste­hen alle Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen im Leit­stel­len­be­reich Bayreuth/​Kulmbach vor der Her­aus­for­de­rung die Alar­mie­rungs­we­ge hin zum BOS-Digi­tal­funk (TETRA) zu ertüch­ti­gen. Die auf dem TETRA Netz basie­ren­de Alar­mie­rung soll künf­tig die Ein­satz­kräf­te siche­rer und schnel­ler errei­chen. Ein gro­ßer Bestand­teil bei der Umrü­stung von der bestehen­den ana­lo­gen Alar­mie­rung hin zur digi­ta­len Alar­mie­rung ist die Pro­gram­mie­rung der neu­en TETRA Pager.

Hier­für muss jeder digi­ta­le Pager durch die Tak­tisch-Tech­ni­sche Betriebs­stel­le (TTB) der Leit­stel­le Bayreuth/​Kulmbach pro­gram­miert wer­den. Das Pro­jekt umfasst rund 5.000 End­ge­rä­te in Stadt und Land­kreis Bay­reuth und dem Land­kreis Kulm­bach, die es mit Daten zu ver­sor­gen gilt. Um die Pro­gram­mie­rungs­ab­läu­fe zu opti­mie­ren hat die Berg­wacht Bay­ern zusam­men mit der TTB des BRKs auf Lan­des­ebe­ne einen Ent­wurf für eine Pro­gram­mier­sta­ti­on für TETRA Pager entwickelt.

Bei der Pro­duk­ti­on der Pro­gram­mier­sta­ti­on erhiel­ten die Berg­wacht Bay­ern und das Baye­ri­sche Rote Kreuz Unter­stüt­zung durch Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Mark­graf-Georg-Fried­rich-Gym­na­si­ums in Kulm­bach. Mit Hil­fe eines 3D-Druckers erstell­ten die Gym­na­sia­stin­nen und Gym­na­sia­sten im Rah­men eines Schul­pro­jek­tes unter Lei­tung des Stu­di­en­di­rek­tors Wolf­gang Lor­mes, auf die Anfor­de­run­gen opti­mal zuge­schnit­te­ne Pro­gram­mie­rungs­sta­tio­nen. Dank die­ser kosten­gün­sti­gen Sta­tio­nen ist es den Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen nun mög­lich deut­lich mehr End­ge­rä­te in einem kür­ze­ren Zeit­raum sicher mit Daten zu bespielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert