Pfalz­mu­se­um Forch­heim lädt zum kel­ti­schen Frühlingsfest

ImbolcPresse1
Imbolc-Fest (Bild: Pfalzmuseum Forchheim)

Wenn die Tage wie­der län­ger wer­den, auch wenn die Tem­pe­ra­tu­ren noch um den Gefrier­punkt tan­zen, dann wird „Imbolc – Das kel­ti­sche Früh­lings­fest“ gefei­ert. Imbolc ist ein Jah­res­kreis­fest, ähn­lich unse­rem weit ver­brei­te­ten Maria Licht­mess, das sich nach dem Zyklus der Natur rich­tet, ein Fest alter Tra­di­ti­on und des Früh­lings­er­wa­chens. Das Pfalz­mu­se­um Forch­heim lädt im Rah­men sei­ner regel­mä­ßi­gen Exper­ten- und Erleb­nis­füh­run­gen am Sonn­tag, 5. Febru­ar ein, „Imbolc“ zu fei­ern. Die Inten­siv­füh­rung zur Lebens­welt der Kel­ten fin­det im Archäo­lo­gie­mu­se­um Ober­fran­ken und im Pfalz­gra­ben statt. Im Anschluss tau­chen die Gäste in eine kur­ze magi­sche Spiel­sze­ne ein: Sie sind beim Initia­ti­ons­ri­tus eines neu­en Drui­den dabei und begrü­ßen mit ihm die kraft­vol­le Ener­gie des auf­kei­men­den Früh­lings. Beginn ist um 17 Uhr, die Füh­rungs­ge­bühr beträgt zwölf Euro.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung im Pfalz­mu­se­um Forch­heim, Kapel­len­stra­ße 16, Tele­fon (09191/714–384, kaiserpfalz@​forchheim.​de

https://​kai​ser​pfalz​.forch​heim​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert