Kulm­ba­cher KErn auf der Grü­nen Woche in Berlin

kern logo

Stand­kon­zept rund um das The­ma Hülsenfrüchte

Hül­sen­früch­te im Fokus – aktu­el­le Ernäh­rungs­in­for­ma­tio­nen zu die­sen Pro­te­in­quel­len bie­tet das Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn) auf der Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche in Ber­lin vom 20. bis 29. Janu­ar in der Bay­ern­hal­le 22B, Stand 227. KErn ist am gemein­sa­men Stand mit der Baye­ri­schen Lan­des­an­stalt für Land­wirt­schaft (LfL) und der tem­peh­ma­nu­fak­tur vertreten.

Pro­te­in­hal­ti­ge pflanz­li­che Lebens­mit­tel lie­gen im Trend. Kein ande­res pflanz­li­ches Lebens­mit­tel ent­hält so viel Pro­te­in wie Hül­sen­früch­te. Sie sind voll­ge­packt mit wert­vol­len Inhalts­stof­fen und lei­sten einen wich­ti­gen Bei­trag zur gesun­den Ernäh­rung. Aller­dings impor­tiert Deutsch­land aktu­ell noch einen Groß­teil des Bedarfs an pflanz­li­chen Pro­te­in­quel­len. Genau hier lässt sich anset­zen, um die Poten­zia­le für regio­na­le Pro­duk­te und den hei­mi­schen Anbau von Hül­sen­früch­ten auszuschöpfen.

Abge­se­hen von Hül­sen­früch­ten haben auch Ersatz­pro­duk­te für kon­ven­tio­nel­le tie­ri­sche Pro­te­ine, wie etwa aus Pil­zen, Algen oder In-vitro-Fleisch, ein gro­ßes Zukunfts­po­ten­zi­al. Die Zahl inno­va­ti­ver Start-ups, die sich mit alter­na­ti­ven Pro­te­in­quel­len beschäf­tigt, steigt stetig.

Das KErn bie­tet Besu­che­rin­nen und Besu­chern der Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche die Mög­lich­keit, vor Ort mehr zum The­ma Hül­sen­früch­te und gene­rell über alter­na­ti­ve Pro­te­in­quel­len mehr zu erfah­ren. Neben Bro­schü­ren und Rezept­kärt­chen kön­nen Besu­cher am Stand nicht nur aus­ge­stell­te Hül­sen­früch­te betrach­ten, son­dern auch eine eigens ange­fer­tig­te Gewürz­mi­schung für schmack­haf­te Krea­tio­nen mit­neh­men. Das erlern­te Wis­sen über Hül­sen­früch­te dür­fen Besu­cher im KErn-Hül­sen­früch­te-Quiz unter Beweis stel­len. Für wei­te­re Fra­gen ste­hen Exper­tin­nen und Exper­ten vor Ort bereit.

Für ein umfas­sen­des Geschmacks­er­leb­nis sorgt die tem­peh­ma­nu­fak­tur aus Günz­ach. In dem mit­tel­stän­di­schen Betrieb wer­den Hül­sen­früch­te nach einem tra­di­tio­nel­len indo­ne­si­schen Ver­fah­ren und mit­hil­fe eines aus­ge­wähl­ten Edel­schim­mel­pil­zes fer­men­tiert. Besu­cher kön­nen am gemein­sa­men Stand ver­schie­de­ne Kost­pro­ben testen.

Die Baye­ri­sche Lan­des­an­stalt für Land­wirt­schaft (LfL) infor­miert auf der Grü­nen Woche über anwen­dungs­ori­en­tier­te For­schungs­pro­jek­te; Bio­di­ver­si­tät und Regio­na­li­tät sowie Trends in Land­wirt­schaft und Ernährung.

Wei­te­re Informationen:

Das Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn) ist eine Ein­rich­tung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten. Das KErn bün­delt das Wis­sen rund um Ernäh­rung in Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert