Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 16.01.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

34-Jäh­ri­ger fährt unter Alkoholeinfluss

COBURG. Mit einer Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge und der Unter­bin­dung der Wei­ter­fahrt ende­te die Auto­fahrt eines Cobur­gers in der Nacht zum Mon­tag in der Cobur­ger Innenstadt.

Eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on kon­trol­lier­te den 34-Jäh­ri­gen mit sei­nem Mer­ce­des um 0.20 Uhr im Loh­gra­ben. Auf­grund der Alko­hol­fah­ne des Man­nes, führ­ten die Beam­ten einen Alko­test durch. Die­ser ergab einen Wert von 0,64 Pro­mil­le. Den Mann erwar­tet ein min­de­stens ein­mo­na­ti­ges Fahr­ver­bot und ein Bußgeld.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Coburg

Fahr­ten unter Alko­hol- und Dro­gen­ein­fluss in der Nacht von Sonn­tag auf Montag

Coburg/​Kronach/​Lichtenfels: Zwei Fahr­ten unter Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln und zwei Fahr­ten unter Ein­fluss von Alko­hol stell­ten die Strei­fen der Ver­kehrs­po­li­zei Coburg in der Nacht 15./16.01.2023 fest.

Auf der B173 bei Wallenfels/​Lkr. Kro­nach geriet am Sonn­tag gegen 23.15 Uhr ein Mer­ce­des mit mol­da­wi­scher Zulas­sung in das Visier der Schlei­er­fahn­der der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Coburg. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le stell­te sich her­aus, dass der 26jährige rumä­ni­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge ohne die erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis, dafür aber unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln unter­wegs war. Es folg­te eine Blut­ent­nah­me und eine sofor­ti­ge Fahrt­un­ter­sa­gung durch die Fahn­der der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Coburg. Eine Anzei­ge wegen der ver­schie­de­nen Delik­te wird erstellt.

Im Itzgrund/​Lkr. Coburg fiel der Auto­bahn­strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei Coburg am Sonn­tag gegen 22.15 Uhr bei der Kon­trol­le eines Audi der Alko­hol­ge­ruch des Fah­rers auf. Durch einen gerichts­ver­wert­ba­ren Alko­hol­test konn­te eine Alko­hol­kon­zen­tra­ti­on von ca. 1,0 Pro­mil­le beim 43jährigen Fah­rer fest­ge­stellt wer­den. Ihn erwar­tet nun ein Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren mit einem Buß­geld von 500 € und 1 Monat Fahrverbot.

In Ebers­dorf b. Coburg kon­trol­lier­ten die Beam­ten gegen Mit­ter­nacht einen 37jährigen Sko­da-Fah­rer aus dem Land­kreis Coburg, der offen­sicht­lich unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­tel stand. Die Blut­ent­nah­me erfolg­te im Kli­ni­kum Coburg. Die Anzei­ge wird nach Ein­gang des Blut­ergeb­nis­se gefertigt.

Bei der Kon­trol­le eines BMW-SUV, der der Strei­fe auf der B173 bei Lich­ten­fels auf­fiel, stell­te die Strei­fen­be­sat­zung am Mon­tag gegen 02.40 Uhr beim 36jährigen Mann aus Lich­ten­fels Alko­hol­ge­ruch fest. Hier erbrach­te der gerichts­ver­wert­ba­re Atem­al­ko­hol­test ein Ergeb­nis 0,98 Pro­mil­le. Auch ihn erwar­tet nun ein Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren mit min­de­stens einem Monat Fahrverbot.

Markt­red­witz / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Ein­bruch in Wohnhaus

MARKT­RED­WITZ, LKR. WUN­SIE­DEL. Bis­lang unbe­kann­te Täter bra­chen am Frei­tag­abend in die Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses ein. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

In der Zeit von Frei­tag, 20 Uhr, bis 23.40 Uhr, war­fen die Ein­bre­cher ein Fen­ster ein und dran­gen in die Erd­ge­schoss­woh­nung in der Karl­stra­ße ein. Dort durch­wühl­ten sie sämt­li­ches Mobi­li­ar. Die Unbe­kann­ten ent­wen­de­ten hier­aus meh­re­re Elek­tro­ge­rä­te im Wert von etwa 1.000 Euro. Anschlie­ßend flüch­te­ten die Täter uner­kannt und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von etwa 500 Euro.

Zeu­gen, die in der Zeit von Frei­tag, 20 Uhr, bis 23.40 Uhr, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge in der Karl­stra­ße gese­hen haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert