Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Sol­da­ten- und Kame­rad­schafts­ver­eins Kirchschletten

Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Sol­da­ten- und Kame­rad­schafts­ver­eins Kirch­schlet­ten, Ober­obern­dorf, Reuth­los und Peusenhof

Die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung fand im Pfarr­heim in Kirch­schlet­ten statt.

Nach der Begrü­ßung durch 1. Vor­stand Sieg­fried Bau­er aus Kirch­schlet­ten wur­de den Ver­stor­be­nen des Ver­eins, in die­sem Jahr beson­ders dem lang­jäh­ri­gen Kas­sen­prü­fer Man­fred Zenk aus Ober­obern­dorf sowie Kame­rad Andre­as Hader, vor­mals aus Ober­obern­dorf, mit einer Schwei­ge­mi­nu­te gedacht. Eben­falls ver­stor­ben ist im Jah­re 2022 der lang­jäh­ri­ge BKV-Prä­si­dent Hans-Wil­helm Schie­ner aus Plößberg.

Anschlie­ßend trug Sieg­fried Bau­er vor den 18 erschie­ne­nen Ver­eins­ka­me­ra­den sei­nen umfang­rei­chen und inter­es­san­ten Jah­res­be­richt (wegen Coro­na umfass­te die­ser ein­ein­halb Jah­re) aus 2021 und 2022 vor.

Der Kas­sen­be­richt für die Jah­re 2021 und 2022 durch Kas­sier Rein­hold Ebit­sch aus Reuth­los zeig­te geord­ne­te Finan­zen. Im Jah­re 2021, als wegen Coro­na kein Apfel­markt in Ober­obern­dorf statt­fin­den konn­te, wur­de den­noch ein klei­ner Über­schuss erwirt­schaf­tet. Ganz anders das Ergeb­nis im Jah­re 2022, als der Apfel­markt wie­der durch­ge­führt wur­de, erziel­te der Ver­ein einen deut­lich höhe­ren Überschuss.

Die ein­stim­mi­ge Ent­la­stung des Kas­siers durch die Ver­samm­lung wur­de nach dem posi­ti­ven Ergeb­nis der Kas­sen­prü­fung, durch­ge­führt durch die bei­den Kas­sen­prü­fer Ste­phan Böh­mer und Mar­kus Huber aus Ober­obern­dorf, erteilt.

Nach dem Kas­sen­be­richt ver­las 2. Vor­stand Georg Geh­rin­ger in Ver­tre­tung des urlaubs­be­dingt nicht anwe­sen­den Schrift­füh­rers Hel­mut Hen­ne­mann aus Scheß­litz die Pro­to­kol­le des letz­ten Vereinsjahres.

Erfreu­li­cher­wei­se konn­ten in die­sem Jahr auch wie­der 3 neue Mit­glie­der gewon­nen wer­den, es sind dies Timo Koh­les aus Reuth­los, Harald Fleisch­mann aus Ober­obern­dorf und Micha­el Wag­ner aus Kirch­schlet­ten, die per Hand­schlag vom 1. und 2. Vor­stand neu in den Ver­ein auf­ge­nom­men wurden.

Die Ter­mi­ne für die Frie­dens­wall­fahrt nach Vier­zehn­hei­li­gen, die Gedenk­fei­er am Ver­miss­ten­kreuz in Hall­stadt und den Volks­trau­er­tag in Ober­lei­ter­bach wur­den den Ver­sam­mel­ten vom 1. Vor­stand bekannt gegeben.

Das 100jährige Grün­dungs­ju­bi­lä­um, wel­ches im Jah­re 2021 hät­te statt­fin­den sol­len, aber in Fol­ge der Coro­na-Beschrän­kun­gen nicht durch­ge­führt wer­den konn­te, soll nun am 21. Mai in Kirch­schlet­ten gefei­ert werden.

Bevor um 20:00 der 1. Vor­stand Sieg­fried Bau­er die Ver­samm­lung mit dem obli­ga­to­ri­schen Gruß „In Treue fest, für Gott, Hei­mat und Vater­land“ abschloss, sprach 2. Vor­stand Georg Geh­rin­ger aus Ober­obern­dorf Dan­kes­wor­te an die gesam­te Vor­stand­schaft, beson­ders an den 1. Vor­stand und des­sen Frau Mar­git, sowie an alle anwe­sen­den Vereinsmitglieder.

Auch Markt­ge­mein­de­rat Robert Zenk bedank­te sich bei allen Anwe­sen­den, beson­ders beim 2. Vor­stand Georg Geh­rin­ger, auch im Namen des 1. Bür­ger­mei­sters Micha­el Sen­ger für die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung des Vereines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert