Straf­ver­fah­ren wegen Dop­pel­mor­des in Mistel­bach – Zwi­schen­stand vor Beginn der Plädoyers

Symbolbild Justiz

In dem Straf­ver­fah­ren wegen Dop­pel­mor­des an einem Arzt­ehe­paar in Mistel­bach hat die 1. Gro­ße Jugend­kam­mer des Land­ge­richts Bay­reuth an bis­her elf Ver­hand­lungs­ta­gen in nicht­öf­fent­li­cher Ver­hand­lung ins­ge­samt 33 Zeu­gin­nen und Zeu­gen ver­nom­men und vier Sach­ver­stän­di­ge gehört, davon zwei aus dem Bereich der Rechtsmedizin.

Wie bereits mit­ge­teilt (Pres­se­mit­tei­lung Nr. 25/2022 vom 13. Dezem­ber 2022) ist für den 11. Janu­ar 2023 die Fort­set­zung der Haupt­ver­hand­lung mit Schluss der Beweis­auf­nah­me und den Plä­doy­ers von Staats­an­walt­schaft, Neben­kla­ge und Ver­tei­di­gung in wei­ter­hin nicht­öf­fent­li­cher Haupt­ver­hand­lung geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert