Spiel­mo­bil-Team des Land­krei­ses Lich­ten­fels sucht Verstärkung

Spielmobil-Team sucht Verstärkung
Spielmobil-Team sucht Verstärkung. © LRA Lichtenfels / Nadine Töfflinger

Posi­ti­ve Bilanz für die abge­lau­fe­ne Sai­son – Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit des Land­krei­ses Lich­ten­fels sucht Leu­te, die Spaß an der Arbeit für und mit Kin­dern haben

Eine posi­ti­ve Bilanz für die Spiel­mo­bil-Sai­son 2022 zog die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit beim Jah­res­ab­schluss­tref­fen mit den Betreue­rin­nen und Betreu­ern des Spiel­mo­bils. An die 60 Ein­sät­ze wur­den im abge­lau­fe­nen Jahr gelei­stet. Dabei wur­de flei­ßig geba­stelt, gehüpft, geschminkt und gespielt – kurz­um alle Betei­lig­ten, vor allem aber auch die Kin­der und Jugend­li­chen hat­ten viel Spaß bei den gemein­sa­men Aktionen.

Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin Nadi­ne Töff­lin­ger dank­te den Betreu­en­den für das gelei­ste­te Enga­ge­ment. Sie nutz­te die Gele­gen­heit auch, um einen Aus­blick auf das neue Jahr zu geben: Das Spiel­mo­bil soll auch im Som­mer wie­der durch den Land­kreis rol­len. „So man­ches Fest im Land­kreis wird für vie­le Kin­der erst durch das Spiel­mo­bil rich­tig inter­es­sant“, weiß Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin Nadi­ne Töff­lin­ger. „Des­halb suchen wir nach Ver­stär­kung im Team“, lässt sie wissen.

Die „Spiel­mo­bi­le­rin­nen“ und „Spiel­mo­bi­ler“ freu­en sich eben­falls über neue Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen. „Strah­len­de Kin­der­au­gen, gute Lau­ne, viel Spaß und ein tol­les Team“, so die Akti­ven, sind es, was sie bei die­ser ehren­amt­li­chen Tätig­keit in der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit motiviert.

Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin Töff­lin­ger erläu­tert, dass das Spiel­mo­bil für Ver­eins­fe­ste sowie Ver­an­stal­tun­gen von Gemein­den, Schu­len und Kin­der­gär­ten gebucht wird. Im Gepäck hat das Spiel­mo­bil jede Men­ge Sachen, mit denen Kin­der und Jugend­li­che Spaß haben, allen vor­an die Hüpf­burg, Peda­los, Bäl­le, Gras-Ski­er und noch vie­les mehr. Jeweils drei bis fünf Betreue­rin­nen und Betreu­er beglei­ten das Spiel­mo­bil bei sei­nen Einsätzen.

Wer mit­ma­chen möch­te, kann alle nöti­gen theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Grund­la­gen in einer zwei­tä­gi­gen Schu­lung erler­nen, infor­miert die Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin wei­ter. Die Aus­bil­dung ist für alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer kostenlos.Voraussetzung für die Teil­nah­me sind der Spaß am Umgang mit Kin­dern, ein Min­dest­al­ter von 16 Jah­ren, der Nach­weis eines Erste-Hil­fe-Kur­ses bzw. die Teil­nah­me dar­an und die Vor­la­ge eines erwei­ter­ten Führungszeugnisses.Für die Mit­ar­beit bie­tet die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit eine Auf­wands­ent­schä­di­gung, auf Wunsch einen Ehren­amts­nach­weis für Schu­le, Aus­bil­dung oder Stu­di­um und viel Spaß in einem krea­ti­ven Team.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen kön­nen über das Land­rats­amt Lich­ten­fels –Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit–, Tele­fon­num­mer 09571/18–4242 oder per E‑Mail an: jugendarbeit@​landkreis-​lichtenfels.​de ein­ge­holt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert