Lich­ter­pro­zes­si­on in Kirchenbirkig

Lichterprozession in Kirchenbirkig. Foto: Privat
Lichterprozession in Kirchenbirkig. Foto: Privat

Auch in der Pfar­rei Kir­chen­bir­kig fin­det der Beschluss der Ewi­gen Anbe­tung mit einer Lich­ter­pro­zes­si­on statt und bil­det damit in der Regi­on den Abschluss. Vor 12 Jah­ren wur­de die fei­er­li­che Abschluss­pro­zes­si­on wie­der nach drau­ßen ver­legt – zuvor fand sie eini­ge Jah­re nur in der Kir­che statt. Auf­grund der 2‑jährigen Pau­se nun zum 10. Mal.

Der Tag der Ewi­gen Anbe­tung begann in die­sem Jahr um 9 Uhr. Anschlie­ßend fin­den die ver­schie­de­nen Bet­stun­den der zur Pfar­rei gehör­den­den Ort­schaf­ten statt. Den Höhe­punkt bei den Bet­stun­den bil­de­te in die­sem Jahr der fei­er­li­che Abschluss­got­tes­dienst mit Pfarr­vi­kar Domi­nik Urban. Dar­an schloss sich die Pro­zes­si­on durch den Ort, vor­bei an der ehe­ma­li­gen Schu­le und dem Feu­er­wehr­haus, an. Der Weg, die Häu­ser und Hof­ein­fahr­ten waren fest­lich mit bren­nen­den Ker­zen, Fackeln und Lich­ter­bö­gen geschmückt. An dem fest­li­chen Zug nah­men auch die pfar­rei­an­säs­si­gen Ver­ei­ne zur Ehre Got­tes und vie­le Stadt­rä­te teil. Als Vor­be­ter spra­chen Ros­wi­tha Her­litz und Hans Hölzel.

Jedes Jahr neh­men mehr Gläu­bi­ge mit Ker­zen an der Pro­zes­si­on teil, um damit ihren Glau­ben und ihre Ver­bun­den­heit mit der Tra­di­ti­on zu bezeu­gen. Pfarr­vi­kar Domi­nik Urban, der die Abschluss­pro­zes­si­on der Ewi­gen Anbe­tung in Kir­chen­bir­kig lei­te­te, war von die­sem Enga­ge­ment sehr beein­druckt und sag­te dies auch allen Teil­neh­mern, bevor er für alle den Segen spendete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert