Über­al­te­ter Wei­den­be­stand in Bam­ber­ger Bio­top wird zurückgeschnitten

logo stadt bamberg

Drin­gen­der Hand­lungs­be­darf zur Ver­kehrs­si­che­rung am Bio­top „Teu­fels­gra­ben“ zwi­schen Carl-Mei­nelt-Stra­ße und dem Bambados

Die Grün­an­la­gen-Abtei­lung der Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be führt im Zeit­raum vom 9. bis 20. Janu­ar 2023 drin­gend erfor­der­li­che Baum­pfle­ge- und Siche­rungs­maß­nah­men in dem zwi­schen der Carl-Mei­nelt-Stra­ße und dem Bam­ba­dos gele­ge­nen Bio­top „Teu­fels­gra­ben“ durch.

Der dor­ti­ge Baum­be­stand ist oft­mals über­al­tert, geschä­digt und dem­entspre­chend akut bruch­ge­fähr­det. In der jüng­sten Ver­gan­gen­heit sind bereits Bäu­me auf den Weg bzw. in den Sau­na­be­reich des Hal­len­ba­des gestürzt. Es besteht des­halb drin­gen­der Hand­lungs­be­darf. Ins­ge­samt müs­sen dort rund 60 zumeist mehr­trie­bi­ge Bruch-Wei­den auf Stock gesetzt wer­den. Die­se Bäu­me trei­ben in der Regel wie­der aus. Es sind aber auch sie­ben Bäu­me ganz abge­stor­ben. Bei 12 Bäu­men wer­den im Anschluss Baum­pfle­ge­maß­nah­men durch­ge­führt. Der vor­han­de­ne Baum­be­stand wird wäh­rend der Arbei­ten soweit als mög­lich geschont. Das anfal­len­den Schnitt­gut bleibt mei­stens vor Ort. In die Kern­zo­ne des Bio­tops wird nicht eingegriffen.

Für die Arbei­ten muss aus Sicher­heits­grün­den der Geh-und Rad­weg ent­lang der Carl-Mei­nelt-Stra­ße gesperrt wer­den. Fuß- und Rad­ver­kehr wird über den Volks­park umge­lei­tet. Die Arbei­ten star­ten jeweils nach Beginn des Schul­be­trie­bes ab 8 Uhr.

Im Sau­na­be­trieb des Bam­ba­dos kann es auf­grund der Fäl­lun­gen zu kurz­zei­ti­gen Ein­schrän­kun­gen kom­men. Zur Sicher­heit der Gäste ist auch im Sau­na­be­reich ein Siche­rungs­po­sten aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert