Bam­ber­ger Land­kreis hat sich präch­tig ent­wickelt : Land­rat Johann Kalb wür­digt bei der Weih­nachts­sit­zung die Arbeit von 17 ehe­ma­li­gen Mit­glie­dern des Kreistages

Landrat Johann Kalb würdigte bei der Weihnachtssitzung des Kreistages mit seinen Stellvertretern Bruno Kellner und Johannes Maciejonczyk die Arbeit von 17 ehemaligen Kreisrätinnen und Kreisräten.
Landrat Johann Kalb würdigte bei der Weihnachtssitzung des Kreistages mit seinen Stellvertretern Bruno Kellner und Johannes Maciejonczyk die Arbeit von 17 ehemaligen Kreisrätinnen und Kreisräten. ©Landratsamt Bamberg

Auf mehr als 250 Jah­re Mit­glied­schaft im Kreis­tag Bam­berg konn­ten 17 Kreis­rä­tin­nen und Kreis­rä­te blicken, deren Enga­ge­ment Land­rat Johann Kalb bei der Weih­nachts­sit­zung wür­dig­te. Deren Ver­ab­schie­dung hat­te 2020 und 2021 bei den Fest­sit­zun­gen pan­de­mie­be­dingt nicht statt­fin­den können.

„Der Land­kreis Bam­berg hat sich in den drei Jahr­zehn­ten, für die wir heu­te Mit­glie­der des Kreis­ta­ges aus­zeich­nen, auch dank Ihrer Arbeit präch­tig ent­wickeln kön­nen“, so Land­rat Kalb. Die Zahl der Ein­woh­ner ist von 1990 bis 2020 um mehr als 21.000 auf 147.000 ange­stie­gen. „Heu­te reicht die Ein­woh­ner­zahl schon an die 150.000 Men­schen heran.“

Die Zahl der sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­ten hat sich von 1996 bis 2019 um 15.000 auf 40.000 erhöht. Seit 1990 sind in fast einem Dut­zend Pro­jek­ten Real­schu­len, Berufs­schu­len, Gym­na­si­en und För­der­schu­len neu gebaut oder saniert wor­den. Die Fusi­on der Spar­kas­se fiel eben­so in die­se Ära wie die Grün­dung der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim oder des IGZ und des DGZ. Gegrün­det wur­de die Gemein­nüt­zi­ge Kran­ken­haus­ge­sell­schaft oder die MVZ GmbH und die Kli­ma­al­li­anz mit der Stadt Bamberg.

„Die­se Geschich­te haben auch Sie mit geprägt“, bedank­te sich Land­rat Johann Kalb bei den ehe­ma­li­gen Kreis­rä­tin­nen und Kreis­rä­ten, die sich meist auch in ihren Gemein­den und dort in Ver­ei­nen, Ver­bän­den und Orga­ni­sa­tio­nen ein­ge­bracht haben.

Fünf Kreis­rä­te gehör­ten dem Gre­mi­um jeweils 30 Jah­re (1990 – 2020) an: Georg Bogen­sber­ger (CSU), Hein­rich Faatz (CSU), Josef Mar­tin (CSU), Hein­rich Rudrof (CSU), Hel­mut Krä­mer (CSU). Hel­mut Krä­mer wur­de zusätz­lich für sei­ne 30-jäh­ri­ge Tätig­keit als Bür­ger­mei­ster in Hei­li­gen­stadt geehrt.

12 wei­te­re Mit­glie­der des Kreis­ta­ges gehör­ten dem Gre­mi­um bis zu 18 Jah­ren an: Ralf Behr (Grüne/​AL, 2017 – 2020), Ste­phan Cze­pluch (CSU, 2014 – 2020), Georg Den­nert (FW/ÜWG, 2014 bis 2020), Hel­ga Geheeb (CSU, 2002 – 2020), Ekke­hard Hojer (BBL, 2008 – 2020), Alex­an­der Hum­mel (CSU, 2014 – 2020), Heinz Jung (SPD, 2014 – 2020), Rai­ner Kret­schmer (SPD, 2008 – 2020), Ursu­la Main­bau­er (ÖDP/​Parteifreie, 2017 – 2020), Micha­el Mohr (BBL, 2002 – 2020), Dr. Clau­dia Musig (Grüne/​AL, 2019 – 2020), Zir­kel (SPD, 2008 – 2020).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert