Gara­gen­brand in Thur­n­au greift auf Wohn­haus über

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

THUR­N­AU, LKR. KULM­BACH. Bei einem Brand einer Gara­ge am Don­ners­tag­mor­gen erlitt ein Mann eine Rauch­gas­ver­gif­tung und es ent­stand hoher Sach­scha­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Gegen 6.45 Uhr ging der Not­ruf über den Brand einer Gara­ge im Gemein­de­teil Hut­sch­dorf ein. Als die Feu­er­wehr­kräf­te in der Stra­ße „Schüt­zen­lei­te“ ein­tra­fen, stan­den die zwei in der Gara­ge gepark­ten Autos bereits in Brand. Der 52-jäh­ri­ge Bewoh­ner des Hau­ses erlitt eine Rauch­gas­ver­gif­tung und muss­te für eine medi­zi­ni­sche Behand­lung in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert wer­den. Da die Flam­men auch auf die Fas­sa­de des ange­bau­ten Ein­fa­mi­li­en­hau­ses über­grif­fen, ent­stand ins­ge­samt ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 60.000 Euro.

Beam­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth haben die Ermitt­lun­gen zur noch unkla­ren Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert