Groß­ein­satz in Main­leus am Patersbergturm

symbolbild festnahme

MAIN­LEUS, LKR. KULM­BACH. Eine angeb­lich bewaff­ne­te Per­son löste am Ersten Weih­nachts­fei­er­tag einen gro­ßen Poli­zei­ein­satz aus. Zahl­rei­che Poli­zei- und Ret­tungs­kräf­te wur­den alarmiert.

In den Abend­stun­den des 25. Dezem­bers ging bei der Ein­satz­zen­tra­le die Mit­tei­lung über eine bewaff­ne­te Per­son im Paters­berg­turm im Orts­teil Veitlahm ein. Zwei Schüs­se sol­len bereits gefal­len sein. Ein Groß­auf­ge­bot an Ein­satz­kräf­ten eil­te in der Fol­ge nach Veitlahm. Wan­der- und Zufahrts­we­ge wur­den abge­sperrt, um eine Gefahr für Spa­zier­gän­ger und son­sti­ge Unbe­tei­lig­te aus­zu­schlie­ßen. Auf Grund des schwie­ri­gen Gelän­des waren auch ein Poli­zei­hub­schrau­ber sowie ein Poli­zei­hund im Ein­satz. Kräf­ten der Spe­zi­al­ein­heit gelang es schließ­lich zum Paters­berg­turm vor­zu­drin­gen und die Per­son festzunehmen.

Die anfäng­li­chen Befürch­tun­gen bestä­tig­ten sich schließ­lich nicht, eine Waf­fe wur­de nicht gefun­den. Für die Anwoh­ner bestand rück­blickend zu kei­ner Zeit eine ech­te Gefahr.

Die genau­en Umstän­de und Hin­ter­grün­de gilt es im Rah­men der poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen zu klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert