Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 25.12.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Pkw zer­kratzt

COBURG. Am Vor­mit­tag des 23.12.2022 park­te ein Pkw-Besit­zer sein Fahr­zeug auf den Kun­den­park­platz in der Cal­len­ber­ger Stra­ße bzw. vor dem Bau­markt auf der Lau­te­rer Höhe. Spä­ter stell­te er dann unter der Heck­klap­pe sei­nes BMW meh­re­re lang­ge­zo­ge­ne Krat­zer fest. Der Scha­den wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Rei­fen zerstochen

LAU­TER­TAL, LKR. COBURG. Am Frei­tag, 23.12.2022, gegen 17.30 Uhr, stell­te ein 58-Jäh­ri­ger sei­nen Pkw vor sei­nem Anwe­sen in der Gold­berg­stra­ße ab.

Am näch­sten Tag, gegen Mit­tag, muss­te er fest­stel­len, dass der vor­de­re rech­te Rei­fen platt war. Ein bis­her Unbe­kann­ter hat­te den Rei­fen des Che­vro­let zer­sto­chen und einen Scha­den von ca. 150 Euro angerichtet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Schlech­tes Gewis­sen führt zu Geständnis

HOF. Bereits am Frei­tag beschä­dig­te eine 84jährige Frau aus dem Land­kreis Hof einen Leit­pfo­sten sowie ein Ver­kehrs­zei­chen, nach­dem sie aus Unacht­sam­keit mit ihrem Pkw gegen die­se gefah­ren ist. Hier­bei ent­stand ein Gesamt­scha­den von ca. 9.000€.

Offen­sicht­lich vom schlech­ten Gewis­sen geplagt, mel­de­te die Unfall­ver­ur­sa­che­rin das Gesche­hen am näch­sten Tag bei der Poli­zei. Sie muss sich nun wegen uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort verantworten.

Pkw-Schei­be beschädigt

HOF. In der Zeit von Frei­tag, 18:45 Uhr, bis Sams­tag, 10:00 Uhr, wur­de an einem Pkw in der Ernst-Reu­ter-Stra­ße in Hof die Front­schei­be beschä­digt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf rund 1000€.

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Hof in Ver­bin­dung zu setzen.

Medi­zi­ni­sches Can­na­bis aus Woh­nung entwendet

HOF. Bereits am 21.12.2022 ver­schaff­te sich ein 31jähriger Mann Zutritt zu einer Woh­nung in der Enoch-Wid­man-Stra­ße in Hof. Nach Anga­ben des Woh­nungs­be­sit­zers muss der Mann sich mit einem Zweit­schlüs­sel den Zugang ermög­licht haben.

Aus der Woh­nung selbst wur­de medi­zi­ni­sches Can­na­bis ent­wen­det. Offen­sicht­lich gab es in der Ver­gan­gen­heit schon ähn­lich gela­ger­te Fäl­le, wel­che aber bis­her nur teil­wei­se bei der Poli­zei bekannt gemacht wur­den. In die­sem Zusam­men­hang sind wei­te­re umfang­rei­che straf­recht­li­che Ermitt­lun­gen erforderlich.

Mög­li­che Trun­ken­heits­fahrt unterbunden

HOF. Nach einem Bezie­hungs­streit am Hei­li­gen Abend kon­su­mier­te ein 32jähriger jede Men­ge Hoch­pro­zen­ti­ges. Die Freun­din des Man­nes mach­te sich anschlie­ßend Sor­gen, dass die­ser mit sei­nem Pkw weg­fah­ren könn­te. Durch die Poli­zei­be­am­ten konn­te der Mann schließ­lich schla­fend auf der Rück­sitz­bank sei­nes Pkw auf­ge­fun­den wer­den. Da ein Atem­al­ko­hol­test einen Wert im Bereich der abso­lu­ten Fahr­un­tüch­tig­keit erbrach­te, wur­den die Pkw-Schlüs­sel prä­ven­tiv sicher­ge­stellt, um ver­hin­dern zu kön­nen, dass der Mann sich in sei­nem Zustand hin­ter das Steu­er setzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach vom 25.12.2022

Bei­fah­rer­tür verkratzt

Kro­nach – Vom 23.12.2022 auf den 24.12.2022 wur­de im Inne­ren Ring in Kro­nach die Bei­fah­rer­tür eines schwar­zen Renault Clio durch einen unbe­kann­ten Täter ver­kratzt. Die Scha­dens­hö­he beläuft sich auf ca. 200,- Euro. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem unbe­kann­ten Ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tel. unter 09261/5030 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Kro­nach zu melden.

Auf fri­scher Tat ertappt

Kro­nach – Die Dieb­stahls­si­che­rung ver­darb einem 16-jäh­ri­gen Kro­na­cher die weih­nacht­li­che Die­bes­tour. Der jun­ge Mann steck­te ein Par­füm im Wert von 14,95 Euro ein und woll­te anschlie­ßend das Dro­ge­rie­ge­schäft ver­las­sen, ohne zu bezah­len. Hier­bei löste die Dieb­stahls­si­che­rung aus. Auf Auf­for­de­rung gab er schließ­lich das ent­wen­de­te Par­füm her­aus. Der Jugend­li­che muss sich nun wegen Laden­dieb­stahls straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Ein fried­li­cher „Hei­li­ger Frühschoppen“

KULM­BACH. Nach zwei­jäh­ri­ger Pau­se konn­ten zahl­rei­che Men­schen am Vor­mit­tag des 24.12.2022 wie­der eine lieb­ge­won­ne­ne Tra­di­ti­on bege­hen und sich in der Obe­ren Stadt zum „Hei­li­gen Früh­schop­pen“ zusammenfinden.

Auch die Kulm­ba­cher Poli­zei war mit Unter­stüt­zung einer Dienst­hun­de­füh­re­rin ab 9 Uhr vor Ort. Bei zir­ka 2.500 Besu­chern in der Spit­ze ver­lief die Ver­an­stal­tung fried­lich und ohne Zwischenfälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert