Bay­reu­ther Stadt­rat legt „Stadt­um­bau­ge­biet Kreuz­stein“ fest

Der Stadt­rat Bay­reuth hat in sei­ner Novem­ber-Sit­zung beschlos­sen, ein Stadt­um­bau­ge­biet Kreuz­stein fest­zu­le­gen. Für das Gebiet wur­de eine Rei­he von Zie­len und Zwecken bestimmt.

So sol­len dort nach­hal­ti­ge Quar­tie­re mit unter­schied­li­cher Nut­zung (Son­der­ge­biet Uni­ver­si­tät, For­schung und Ent­wick­lung sowie Wohn- und Misch­ge­bie­te) ent­wickelt wer­den. Die Siche­rung von Kalt­luft­strö­men aus dem Bay­reu­ther Süden in Rich­tung Innen­stadt und die Ver­bes­se­rung der kli­ma­ti­schen Situa­ti­on in den angren­zen­den Stadt­quar­tie­ren gehört eben­falls zu den defi­nier­ten Zie­len, eben­so eine Ver­net­zung von Grün­räu­men und Bio­to­pen sowie eine Ergän­zung der vom Stadt­zen­trum aus­ge­hen­den stern­för­mi­gen Grün­räu­me in die Außen­be­rei­che. Als wei­te­re Zie­le hat der Stadt­rat eine durch­gän­gi­ge Fuß- und Rad­weg­an­bin­dung von der Innen­stadt über die neu­en Stadt­quar­tie­re in süd­li­che Stadt­tei­le und Bau­ge­bie­te und eine Ver­bes­se­rung der Fuß- und Rad­we­ge­ver­net­zung inclu­si­ve Anbin­dung an den ÖPNV fest­ge­legt. Damit soll der Umwelt­ver­bund wei­ter gestärkt werden.

Eine attrak­ti­ve Anbin­dung des Uni­ver­si­täts­cam­pus an angren­zen­de Stadt­quar­tie­re zum Bei­spiel durch eine Fuß- und Rad­weg­brücke über die Uni­ver­si­täts­stra­ße, die Schaf­fung eines neu­en Land­schafts­parks zur Nah­erho­lung und attrak­ti­ve neue Quar­tie­re mit guter Aus­stat­tung an sozia­ler Infra­struk­tur und das Woh­nen ergän­zen­de Nut­zun­gen gehö­ren eben­so zu den Zie­len des Stadt­um­bau­ge­bie­tes. Außer­dem sol­len Begeg­nungs- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­räu­me für ein leben­di­ges Quar­tiers­le­ben ent­wickelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert