Staf­fel­stei­ner Blitz­start über­rollt Reg­nitz­tal 3

symbolbild basketball

Staf­fel­stein wur­de früh sei­ner Favo­ri­ten­rol­le gerecht, indem man durch ein­fa­che Ball­ge­win­ne und einem gut auf­ge­leg­ten Johan­nes Scho­ger (erziel­te alle sei­ne Punk­te in die­ser Pha­se) eine schnel­le 30:4 Füh­rung her­auspie­len konn­te. Danach schal­te­te man früh in den Ver­wal­tungs­mo­dus und ging tief in die Rotation.
Hier konn­te vor allem Petrit Lla­pi sei­ne Ath­le­tik aus­spie­len und nach belie­ben treffen.

Jubel kam auf, als new­co­mer Geuß sei­ne ersten Punk­te erziel­te. Somit über­win­tert Staf­fel­stein mit einer aus­ge­gli­che­nen Bilanz als 5ter der Bezirksliga.

TSV Staf­fel­stein: Lla­pi (18), Scho­ger (17/ 1 3er), Erhard (14), Schu­berth (9), Süp­pel (9), Welsch (6), Geuß (2), Pilin, Blank, Ras­ko­vic (DNP)

Jonas Boysen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert