Stadt Bam­berg und Dr. Robert Pfle­ger-Stif­tung unter­stüt­zen Diakonie-KinderVilla

Karin Steger, Josef Ahmann, Jasmin Fischer, Fred Schäfer vor dem neuen Einbau in der KinderVilla der Diakonie.
Karin Steger, Josef Ahmann, Jasmin Fischer, Fred Schäfer vor dem neuen Einbau in der KinderVilla der Diakonie.

„Vogel­nest“ und groß­zü­gi­ge Spenden

Die Krip­pen­kin­der haben sie bereits im Sturm erobert: die neue Klet­ter- und Spiel­land­schaft in der Kin­der­Vil­la an der Uni­ver­si­tät. Ange­schafft wer­den konn­te der beson­de­re Ein­bau dank groß­zü­gi­ger Spen­den. Die Dr. Robert-Pfle­ger-Stif­tung steu­er­te 7.512,03 Euro bei, von der Stadt Bam­berg gab es eine För­de­rung über 12199 Euro.

„Die Klet­ter­land­schaft wer­tet unse­ren Krip­pen­raum noch ein­mal auf“, freu­te sich Jas­min Fischer, die für die Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim die Kita lei­tet. Die Klei­nen könn­ten ihre moto­ri­schen Fähig­kei­ten üben, sich aus­pro­bie­ren, ver­stecken, sich gemein­sam neue Spie­le aus­den­ken, erklär­te sie Karin Ste­ger vom Stadt­ju­gend­amt Bam­berg und Josef Ahmann von der Dr. Robert Pfle­ger-Stif­tung bei der Spen­den­über­ga­be. Gemein­sam mit Fred Schä­fer, dem zustän­di­gen Abtei­lungs­lei­ter bei der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim, bedank­te sich die Kita-Lei­te­rin herz­lich für die Unter­stüt­zung des Pro­jekts, und zeig­te den Gästen die Beson­der­hei­ten des Ein­baus: „Wir haben ein klei­nes ‚Vogel­nest‘, in das sich die Kin­der zurück­zie­hen kön­nen und gleich­zei­tig einen guten Aus­blick auf das Gesche­hen in der Grup­pe haben. Wich­tig war uns auch das ‚Bad‘ in der unte­ren Ebe­ne. Das fül­len wir z.B. mit Kasta­ni­en.“ Ein Bal­kon, klei­ne Trep­pen­stu­fen und eine Höh­le zum Ver­stecken machen die neue Spiel­land­schaft kom­plett: „Mei­ne Kol­le­gin Danie­la Hunt, die die Grup­pe lei­tet, hat hier maß­geb­lich mit­ge­plant und freut sich sehr mit den Kin­dern, dass es jetzt tol­le neue Mög­lich­kei­ten zum Bewe­gen und Spie­len auch bei schlech­tem Wet­ter im Innen­raum der KiVi gibt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert