Aus­zeich­nung für Netz­werk SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Pegnitz-Auerbach

Preisverleihung durch Staatssekretär Michael Kellner
Preisverleihung durch Staatssekretär Michael Kellner

Unter dem Mot­to „Gute Netz­werk­ar­beit sicht­bar machen“ betei­lig­te sich das Netz­werk SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Peg­nitz-Auer­bach am bun­des­wei­ten Wett­be­werb. Aus­gangs­punkt des Wett­be­werbs­bei­trags war der umfang­rei­che Pro­zess zur Neu­aus­rich­tung, der 2016 mit der Inte­gra­ti­on von Auer­bach in den dama­li­gen „Arbeits­kreis SCHU­LE­WIRT­SCHAFT Peg­nitz“ sei­nen Anfang nahm. Seit­her wur­den umfas­sen­de Struk­tu­ren geschaf­fen, die den Rah­men der kon­kre­ten Pro­jekt- und Netz­werk­ar­beit bil­den. Sie stel­len ein ziel­grup­pen­ge­rech­tes, bedarfs­ori­en­tier­tes Arbei­ten sicher. Ziel dabei ist immer, mit kon­kre­ten Ange­bo­ten die Berufs­wahl­kom­pe­tenz der Jugend­li­chen zu stär­ken und zur Fach­kräf­te­si­che­rung in der Regi­on bei­zu­tra­gen. Dabei wird die Rele­vanz der ein­zel­nen Pro­jek­te stets über­prüft und der Pro­jekt­ka­ta­log durch neue Ange­bo­te ergänzt.

Die Jury des SCHU­LE­WIRT­SCHAFT-Prei­ses wür­dig­te das Enga­ge­ment bei der Preis­ver­lei­hung am 29. Novem­ber im Bun­des­wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um. Eine Dele­ga­ti­on aus Nor­bert Spo­rer (Vor­sit­zen­der Bereich Wirt­schaft), Corin­na Deß (Geschäfts­füh­re­rin), Peter Lie­wald (Steu­er­kreis) sowie den Bür­ger­mei­stern Wolf­gang Nier­hoff (Peg­nitz) und Joa­chim Neuß (Auer­bach) nahm die Aus­zeich­nung entgegen.

Bereits 2009 war das Netz­werk auf Lan­des­ebe­ne für sein Schü­ler­pa­ten­pro­jekt aus­ge­zeich­net wor­den. Umso mehr freut man sich über den erneu­ten Erfolg auf natio­na­ler Ebe­ne, der die her­aus­ra­gen­de Arbeit betont und alle Betei­lig­ten in beson­de­rer Wei­se moti­viert. Der SCHU­LE­WIRT­SCHAFT-Preis „Das hat Poten­zi­al!“ wird vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft und Kli­ma­schutz gefördert.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter https://​schu​le​wirt​schaft​-bay​ern​.de/​n​e​t​z​w​e​r​k​/​p​e​g​n​i​t​z​-​a​u​e​r​b​ach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert