Rohr­bruch in der Bay­reu­ther Friedrichstraße

Am Sams­tag­mor­gen ist in der Fried­rich­stra­ße eine Was­ser­lei­tung gebro­chen. Rund 20 Mehr­par­tei­en­wohn­häu­ser sind betrof­fen. Die Stadt­wer­ke gehen davon aus, dass sie die Lei­tung bis 20 Uhr repa­riert haben werden.

Gegen 10 Uhr ist am Sams­tag ein Was­ser­rohr in der Fried­rich­stra­ße vor dem Haus mit der Num­mer 41b gebro­chen. Die Exper­ten der Stadt­wer­ke Bay­reuth waren schnell vor Ort und muss­ten rund 20 Mehr­par­tei­en­wohn­häu­ser von der Was­ser­ver­sor­gung tren­nen, um den Scha­den repa­rie­ren zu kön­nen. Aktu­ell lau­fen die Tief­bau­ar­bei­ten, um das Rohr mit­hil­fe eines Bag­gers frei­zu­le­gen. Eine Not­was­ser­ver­sor­gung kön­nen die Stadt­wer­ke ob der eisi­gen Tem­pe­ra­tu­ren nicht anbie­ten. Das Unter­neh­men rech­net damit, dass der Scha­den bis 20 Uhr beho­ben sein wird. Die Fried­rich­stra­ße ist auf Höhe der Bau­stel­le voll gesperrt – eine Umlei­tung ist ausgeschildert.

Auf der Web­sei­te der Stadt­wer­ke Bay­reuth (https://​www​.stadt​wer​ke​-bay​reuth​.de/​m​e​l​d​u​n​g​/​r​o​h​r​b​r​u​c​h​-​i​n​-​d​e​r​-​f​r​i​e​d​r​i​c​h​s​t​r​a​sse) wird der Fort­schritt der Bau­stel­le regel­mä­ßig aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert