Land­kreis Lich­ten­fels: Mit dem span­nen­den Umwelt­thea­ter­stück „McTrash packt aus“ wur­de Grund­schul­kin­der die rich­ti­ge Müll­tren­nung beigebracht

Landkreis Lichtenfels Umwelttheaterstück „McTrash packt aus“ Dezember 2022
Der Müll ist sortiert und „McTrash“ findet endlich sein großes Müllbuch wieder. Der Fall kann jetzt gelöst werden. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Anika Leimeister

Den Müll­ver­ur­sa­chern auf der Spur

Tat­ort Müll­ton­ne: Grund­schul­kin­der ermit­teln gemein­sam mit „McTrash“, wie Papier, Glas, Metall, Ver­packungs­ab­fäl­le, Rest­müll und Bio-Abfäl­le rich­tig getrennt und ent­sorgt werden

Landkreis Lichtenfels Umwelttheaterstück „McTrash packt aus“ Dezember 2022

Cha­os auf der Müll­hal­de: die Ermitt­lun­gen des Müll­de­tek­tivs „McTrash“ und der Grund­schul­kin­der des Land­krei­ses ste­hen gera­de erst am Anfang. Fotos: Land­rats­amt Lichtenfels/​Anika Leimeister

Der Mann mit dunk­lem Man­tel und Schild­müt­ze blickt streng durch sei­ne Lupe und run­zelt die Stirn: Müll, wo auch immer er hin­schaut. Papier, Folie, Glä­ser, Fla­schen, Rest­müll ein­fach über­all. Ganz klar: Das ist ein Fall für „Mc Trash“. Doch auf die­ser unüber­schau­ba­ren Müll­hal­de braucht auch der Umwelt­de­tek­tiv Hil­fe und bit­tet in unver­kenn­bar bri­ti­schem Akzent um Unter­stüt­zung. „Tat­ort Müll­ton­ne“: Die Grund­schul­kin­der kom­men ihm zu Hilfe.

Das Sto­ry­S­ta­ge Mär­chen­thea­ter Aschaf­fen­burg mit dem Umwelt­thea­ter­stück „McTrash packt aus“ von und mit Gün­ther Geisler gastier­te vor kur­zem wie­der im Land­kreis Lich­ten­fels. Zu Besuch war es an der Grund­schu­le am Markt in Lich­ten­fels, Fried­rich-Bau­er-Grund­schu­le in Burg­kunst­adt, Albert-Bla­kertz- Grund­schu­le in Red­witz und der Grund­schu­le „An der Görit­ze“ in Schwür­bitz. Das vom Land­kreis initi­ier­te Thea­ter­pro­jekt soll Grund­schü­lern Wis­sen­wer­tes rund um das The­ma Abfall­tren­nung und Abfall­ver­mei­dung spie­le­risch und auf lusti­ge Art und Wei­se vermitteln.

Um den Fall zu lösen, muss kon­ven­tio­nell ermit­telt wer­den. Bei der Ermitt­lung am Tat­ort Müll­ton­ne kom­men dem Umwelt­de­tek­tiv die Grund­schul­kin­der ger­ne zu Hil­fe. In Team­ar­beit müs­sen Papier, Glas, Metall, Ver­packungs­ab­fäl­le, Rest­mül und Bio-Abfäl­le getrennt und in die rich­ti­gen Abfall­be­hält­nis­se ver­räumt wer­den. Sie wis­sen genau, wohin.

Doch es wird auch deut­lich, dass Abfall ein wert­vol­ler Wert­stoff ist. Aus Alt­pa­pier kann in der Papier­fa­brik neu­es Papier her­ge­stellt wer­den und es müs­sen dann auch weni­ger neue Bäu­me „ster­ben“ oder aus dem Alt­glas kann Neu­es her­ge­stellt wer­den, das senkt den Ener­gie- und Roh­stoff­be­darf bei der Glas­her­stel­lung. Damit der Gedan­ke der Kreis­lauf­wirt­schaft funk­tio­niert ist ein hoher Trenn­grad und das zurück­brin­gen von Abfäl­len in den Kreis­lauf unabdingbar.

Landkreis Lichtenfels Umwelttheaterstück „McTrash packt aus“ Dezember 2022

„McTrash“ und die Grund­schul­kin­der lei­sten tol­le Arbeit, denn alle Abfäl­le lan­den in den rich­ti­gen Abfall­be­häl­tern.
Foto: Land­rats­amt Lichtenfels/​Anika Leimeister

Neben Abfall­tren­nung ver­mit­telt „McTrash“ auch Mög­lich­kei­ten zur Abfall­ver­mei­dung zum Bei­spiel die Ver­wen­dung von Ein­kaufs­kör­ben statt Pla­stik­tü­ten oder Mehr­weg-Trink­be­chern und Brot­do­sen. Es wird wei­ter deut­lich, dass Lebens­mit­tel nicht in der Müll­ton­ne lan­den müs­sen. Um das zu ver­mei­den, soll­te man nicht mehr ein­kau­fen als man benö­tigt oder Lebens­mit­tel­re­ste anders ver­wer­ten: Har­te Bröt­chen kön­nen noch in einen lecke­ren Sem­mel­kloß ver­wan­delt oder an Tie­re ver­füt­tert werden.

Nach­dem das Durch­ein­an­der besei­tigt und der Müll in den rich­ti­gen Ton­nen ver­staut ist, fin­det „McTrash“ schließ­lich sein gro­ßes Müll­buch wie­der mit dem er den größ­ten Müll­ver­ur­sa­cher iden­ti­fi­zie­ren kann und hält den Zuschau­ern buch­stäb­lich den Spie­gel vor.

Die Poin­te: „Die größ­ten Müll­ver­ur­sa­cher, die ihr kennt, seid ihr selbst!“ Denn jeder von uns pro­du­ziert jeden Tag Unmen­gen an Abfall, aber jeder hat auch selbst die Mög­lich­keit, den Abfall zu redu­zie­ren, rich­tig zu ent­sor­gen und die Umwelt­be­la­stung auf ein Mini­mum her­un­ter zu fah­ren. Die Devi­se lau­tet „Auf pas­sen und bes­ser machen!“ Dem stim­men alle Kin­der im Chor zu. Mis­si­on erfüllt also!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert