Klas­sik am See fei­ert 20-jäh­ri­ges Jubi­lä­um in Erlangen

Philharmonischer Chor Herzogenaurach Foto: Uwe Niklas
Philharmonischer Chor Herzogenaurach Foto: Uwe Niklas

Klas­sik am See fei­ert 20-jäh­ri­ges Jubi­lä­um mit Wer­ken von Bach, Beet­ho­ven und Men­dels­sohn Bar­thol­dy und dem Soli­sten Albrecht May­er an der Oboe

Ticket­vor­ver­kauf star­tet: Ab dem 15.12.2022 (8.00 Uhr) Tickets für Klas­sik am See kaufen und Vor­freu­de unter den Weih­nachts­baum legen!


Pro­gramm

Johann Seba­sti­an Bach: Kon­zert für Oboe d‘amore und Orche­ster, BWV 1055
Lud­wig van Beet­ho­ven:
3. Sin­fo­nie (Eroi­ca)
Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy:
2. Sin­fo­nie (Lob­ge­sang)

Pro­gramm-Details

Solist und Dirigent: Albrecht Mayer (Oboe)Fotos: Christoph Köstlin

Solist und Diri­gent: Albrecht May­er (Oboe) Fotos: Chri­stoph Köstlin

Bach, Beet­ho­ven und Men­dels­sohn Bar­thol­dy
Für das Jubi­lä­ums­kon­zert 2023 konn­te der in Erlan­gen gebo­re­ne und inter­na­tio­nal gefei­er­te Obo­ist Albrecht May­er gewon­nen wer­den. Gemein­sam mit dem dies­jäh­ri­gen Festi­val­or­che­ster, der Böh­mi­schen Kam­mer­phil­har­mo­nie, wird er den Abend mit dem Kon­zert für Oboe d‘amore und Orche­ster von Johann Seba­sti­an Bach (BWV 1055) als Solist und Lei­ter eröff­nen.
Anschlie­ßend wird Albrecht May­er eine der belieb­te­sten klas­si­schen Sin­fo­nien diri­gie­ren: Lud­wig van Beet­ho­vens revo­lu­tio­nä­re 3. Sin­fo­nie, Eroi­ca.

Im zwei­ten Teil nach der Pau­se erklingt unter der Lei­tung von Ronald Scheu­er, Mit­grün­der und künst­le­ri­scher Lei­ter von Klas­sik am See die 2.Sin­fo­nie (Lob­ge­sang) von Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy für Soli, Chor und Orche­ster. Bei die­sem Werk fusio­nie­ren der Phil­har­mo­ni­sche Chor Her­zo­gen­au­rach und der Phil­har­mo­ni­sche Chor Nürn­berg zu einem über hun­dert­köp­fi­gen Festi­val­chor. Die Sin­fo­nie­kan­ta­te aus der Feder einer der prä­gend­sten Kom­po­ni­sten der Roman­tik beschließt den Abend und macht den Weg, wenn der Chor zu einem ergrei­fend-strah­len­den „Die Nacht ist ver­gan­gen!“ anhebt, von der Dun­kel­heit zum Licht ein­dring­lich erlebbar.


Jubi­lä­um

2023 ist für den Ver­ein Klas­sik­kul­tur e.V. in vie­ler­lei Hin­sicht ein beson­de­res Jahr: Der Ver­ein fei­ert am Sams­tag, den 29. Juli 2023 das zwan­zig­jäh­ri­ge Bestehen von Klas­sik am See und kehrt zudem nach den durch die Coro­na-Pan­de­mie beding­ten Aus­weich-Kon­zert­ort an den Dechs­endor­fer Wei­her zurück. 2003 ver­an­stal­te­te der Ver­ein zum ersten Mal Klas­sik am See am Dechs­endor­fer Wei­her in Erlan­gen das Event hat sich seit­dem zu einer der bekann­te­sten und größ­ten Ver­an­stal­tun­gen sei­ner Art in der Regi­on ent­wickelt. Dank der Stadt Erlan­gen sowie wei­te­rer pri­va­ter Kul­tur­för­de­rer sieht der Ver­ein sei­ner Zukunft als kul­tu­rel­ler Mit­ge­stal­ter der Regi­on posi­tiv ent­ge­gen.

Kul­tur mit­ein­an­der zelebrieren

Albrecht May­er, Foto: Kili­an ReilAnspruch und Wunsch der Grün­der 2003 ist es, hoch­ka­rä­ti­ge Musik in der ein­zig­ar­ti­gen, stim­mungs­vol­len Natur­ku­lis­se am Dechs­endor­fer Wei­her zu prä­sen­tie­ren und dank einer geschick­ten Werk­aus­wahl regio­na­le und inter­na­tio­na­le Künst­ler zusam­men zu füh­ren, die sich gegen­sei­tig inspi­rie­ren. Sorg­sam kom­po­niert die musi­ka­li­sche Lei­tung von Klas­sik am See stets ein Pro­gramm, das durch einen musi­ka­li­schen roten Faden einen ganz beson­de­ren Cha­rak­ter erhält. Gera­de durch die star­ke regio­na­le Ver­or­tung konn­te der Ver­ein in den letz­ten 20 Jah­ren eine gro­ße Fan­ge­mein­de in der Metro­pol­re­gi­on und dar­über hin­aus eta­blie­ren.

Oboist Albrecht May­er spielt in sei­ner Geburtsstadt

Albrecht Mayer, Foto: Kilian Reil

Der welt­be­kann­te Obo­ist und Diri­gent und mehr­fa­che Echo-Klas­sik-Preis­trä­ger Albrecht May­er kehrt für Klas­sik am See in sei­ne Geburts­stadt Erlan­gen zurück. Als Solo-Obo­ist der Ber­li­ner Phil­har­mo­ni­ker sowie als Solist und Diri­gent vie­ler Orche­ster und Ensem­bles hat er zahl­rei­che CDs ver­öf­fent­licht und ist sowohl in der New Yor­ker Car­ne­gie Hall als auch in den deut­schen Klas­sik-Charts (und den Pop­mu­sik-Charts) zuhau­se.

Für sei­ne CD-Ein­spie­lung “Mozart“ erhielt Albrecht May­er 2022 in der Kate­go­rie “Beste Kon­zert­ein­spie­lung“ den OPUS KLAS­SIK. Als Festi­val­or­che­ster konn­te der Ver­ein “Klas­sik­kul­tur“ in die­sem Jahr die Böh­mi­sche Kam­mer­phil­har­mo­nie Par­du­bice, eines der füh­ren­den Orche­ster Tsche­chi­ens, gewin­nen. In den letz­ten Jahr­zehn­ten hat das Orche­ster mit ver­schie­den­sten, welt­be­kann­ten Diri­gen­ten gear­bei­tet und ist in gro­ßen euro­päi­schen Kon­zert­sä­len wie dem Wie­ner Musik­ver­ein, dem Fest­spiel­haus Salz­burg, der Phil­har­mo­nie am Gasteig, aber auch in Japan und den USA aufge­tre­ten.


Kar­ten­vor­ver­kauf beginnt im Dezem­ber 2022

Mit dem 15. Dezem­ber star­tet der Kar­ten­vor­ver­kauf für „Klas­sik am See 2023“. Die Tickets kön­nen online über www.klassik-am-see​.com/​k​a​r​ten erwor­ben wer­den und mit dem PRINT@home-Ver­fah­ren aus­ge­druckt wer­den. Der Vor­ver­kauf bedeu­tet nicht nur Vor­freu­de auf ein tol­les Kon­zert 2023, son­dern bie­tet auch die Gele­gen­heit für ein außer­ge­wöhn­li­ches Weih­nachts­geschenk.


Klas­sik am See: Kul­tur­ge­nuss in pracht­vol­ler Natur

„Klas­sik am See“ hat mit dem Erlan­ger Dechs­endor­fer Wei­her einen unver­gleich­li­chen Kon­zert­ort zu bie­ten. Her­aus­ra­gen­de Ton- und Licht­tech­nik, Video­lein­wän­de für ein per­fek­tes Klas­sik-Erleb­nis bis in die letz­te Rei­he, ein fester Boden, eine Tri­bü­ne mit genü­gend Plät­zen für alle Klas­sik­fans und ein exqui­si­tes kuli­na­ri­sches Ange­bot machen das bekann­te Klas­sik-Open Air zu einem Abend der Extra­klas­se. Aus­nah­me­künst­ler, ein Ort mit Atmo­sphä­re und per­fek­te Infra­struk­tur: Klas­sik am See lockt seit 20 Jah­ren kul­tur­be­gei­ster­te Men­schen aus der gan­zen Regi­on an.


Über Klas­sik am See

Böhmische Kammerphilharmonie PardubiceFoto: KFPAR Fotografie

Böh­mi­sche Kam­mer­phil­har­mo­nie Par­du­bice Foto: KFPAR Fotografie

„Klas­sik am See“ ist ein klas­si­sches Kon­zert für Orche­ster, Chor und Soli­sten unter frei­em Him­mel. 2023 fin­det das Open-Air- Kon­zert wie­der am Dechs­endor­fer Wei­her statt. Seit der Pre­miè­re im Juli 2003 erfreut sich die Ver­an­stal­tung größ­ter Beliebt­heit. Die bis­her in der Regel aus­ver­kauf­ten Ver­an­stal­tun­gen besuch­ten über 45.000 Gäste. „Klas­sik am See“ zählt damit zu den größ­ten bestuhlten Klas­sik­ver­an­stal­tun­gen in Bay­ern. Die Visi­on des Ver­an­stal­ters war es von Anfang an, den Besu­chern ein außer­ge­wöhn­li­ches Kon­zert­er­eig­nis zu bie­ten. Statt Pick­nick­korb und Lie­ge­decke soll­te „Klas­sik am See“ für ein exklu­si­ves Kon­zert­er­leb­nis in frei­er Natur ste­hen, das sei­nen Gästen auch jene Vor­zü­ge bie­tet, die sie bei­spiels­wei­se bei einem Kon­zert­be­such im Opern­haus vor­fin­den würden.

Vor­aus­set­zung hier­für ist ein zukunfts­ori­en­tier­tes Kon­zept, wel­ches in hohem Maße von Spon­so­ren und För­de­rern getra­gen wird, ohne die die Pro­jek­te am See nicht mög­lich wären. Dem Klas­sik­kul­tur e.V. ist ein För­der­ver­ein ange­glie­dert. Hier kön­nen sich Per­so­nen und Unter­neh­men lang­fri­stig engagieren.

wei­te­re Informationen

Ter­min: Sams­tag: 29.Juli 2022
Kon­zert­beginn: 19.30 Uhr, Ein­lass: 18.00 Uhr

Ort: Dechs­endor­fer Wei­her,
Erlangen/​Dechsendorf
Kar­ten­prei­se: 89 / 79 / 69 / 59 Euro inkl. Gebühren, ggf. zzgl. Ver­sand­ko­sten.
Nach­läs­se für Schüler und Stu­den­ten, Aus­zu­bil­den­de, Asyl­be­wer­ber, Besit­zer Erlan­gen­Pass und Schwer­be­hin­der­te: Kate­go­rie 1: 10 Euro Nach­lass; Kate­go­rie 2-4: 50% Nach­lass
Vor­ver­kauf Online:
www.klas­sik-am-see​.com/​k​a​r​ten (mit PRINT@home-Ver­fah­ren)

Vor­ver­kaufs­stel­len

Erlan­gen Ticket, Fuch­sen­wie­se 1, im E-Werk, Tel.: 09131/800 555
Stadt Nürn­berg Kul­tur­info, König­stra­ße 93, Tel. 0911/23 114 009

Tickets sind auch an allen wei­te­ren bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len erhält­lich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert